Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight Simulator

X-Plane 9
X-Plane 9
Bei den Ladezeiten hat X-Plane die Nase vorn. Vieles kommt ohne oder nur mit sehr kurzen Ladezeiten aus. So kann mit den Tasten L und K während des Flugs der Sonnenstand geändert werden. Sobald die Sonne sich dem Horizont nähert, wechselt in Gebäuden die Beleuchtung, schalten Autos ihre Scheinwerfer an und Flughäfen werden an ihrem eigenen Lichtspiel erkennbar. Auch das Wetter lässt sich schnell ändern und der Blick auf die Karte wird nur durch eine kurze Ladezeit unterbrochen.

Anzeige

X-Plane 9
X-Plane 9
Bei genauerem Hinsehen finden sich in X-Plane viele interessante Details. Eins davon ist das Zusammenschalten von mehreren Rechnern: Wer sich mehrere Lizenzen von X-Plane gönnt und mehrere Rechner zur Verfügung hat, kann sie zusammenschalten. Während des Tests hat Golem.de ein Notebook für die Anzeige der Karte benutzt, während auf dem Hauptrechner geflogen wurde. Das funktionierte sogar plattformübergreifend und drahtlos über das WLAN. Das eingesetzte MacBook hatte während des Tests in Großstädten seine Mühe mit dem Windows-Hauptrechner Schritt zu halten, da die Grafikeinstellungen des Hauptrechners zum Teil übernommen wurden. Nach dem Umschalten auf die Kartenansicht lief das Spiel aber halbwegs flüssig.

X-Plane ist für MacOS X, Linux und Windows-PCs erhältlich. Die Datenträger beinhalten alle drei Versionen und kosten etwa 60 Euro. Wer bereits X-Plane 8 gekauft hat oder zur Konkurrenz in Form von Microsofts Flight Simulator X gegriffen hat, bekommt das Spiel gegen Kaufnachweis bei Application Systems Heidelberg für 40 Euro.

Fazit:
X-Plane 9 ist ein Simulator, in den man sich einarbeiten muss. Er fängt erst mit der Zeit an, Spaß zu machen. Sind die ersten Hürden genommen, zeigen sich die Stärken. Besonders gut gefällt die schnelle Grafik, die detaillierten Landschaften und die Plattformunabhängigkeit. Nicht so gut gefällt die Ruhe in der Luft und am Boden und dass es kaum Sichtflugobjekte gibt, an denen sich der Pilot orientieren kann. Das gilt insbesondere für Spieler, die gerne in Europa fliegen. Ein paar mehr Missionen würden X-Plane ebenfalls nicht schaden und den schwierigen Einstieg erleichtern. Wer den Flight Simulator X nicht kennt, wird das aber nicht unbedingt vermissen. Wer ihn kennt, erfreut sich an einem Spiel mit weniger Fehlern.

 Spieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight SimulatorSpieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight Simulator 

eye home zur Startseite
Tester01 01. Feb 2009

Habe mir X-Plane 9 gekauft (leider) Das was ich nach der Installation vorgefunden habe...

AxlD 07. Jul 2008

Danke für deinen Hinweis, dass es sich sich um X-Plane um einen Simulator handelt. Ist...

Zebulon 06. Jul 2008

Die Disqualifikation als Vorurteil, als -> vorab <- wertendes Urteil ("Wikipedia") also...

Stonki 06. Jul 2008

Hallo, kann mir jemand diese Aussage einmal genauer erklären bzw. durch einige Links mehr...

Pilotenherz 06. Jul 2008

sind Terroranschlagsübungen auf Bohrinseln, Flughäfen, Wahrzeichen. :) Ist das legal?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    sofries | 18:53

  2. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    strauch | 18:48

  3. Re: Regelt das der Markt?

    m8Flo | 18:48

  4. Re: Krass

    strauch | 18:48

  5. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    amagol | 18:39


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel