Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight Simulator

X-Plane 9
X-Plane 9
Ungewöhnlich: Das Spiel landet nach der Installation sowohl unter MacOS X als auch unter Windows auf dem Desktop. Der Entwickler verspricht sich durch den leicht zugänglichen Installationsort weniger Support-Anfragen.

Anzeige

Nach der Installation sollten die grafischen Einstellungen des Spiel konfiguriert werden, denn die Standardeinstellungen sind nicht optimal. Mit entsprechender Anpassung läuft das Spiel auch auf schwacher Hardware, wie sie etwa in Notebooks zu finden ist. Die Details müssen zwar deutlich heruntergeschraubt werden, doch ansehnlich bleibt der Simulator. Mit hohen Einstellungen kann X-Plane hingegen selbst moderne Hardware in Schwierigkeiten bringen. Ein Flug über eine Großstadt wie New York wird in der Einstellung "Totally Insane" auch auf diesen Rechnern zur Diashow.

X-Plane 9
X-Plane 9
Spieler, die den Flight Simulator kennen, werden beim ersten Anblick enttäuscht sein. Missionen gibt es kaum. Wer nicht nur von einem Flughafen zum nächsten fliegen will, kann zwar so genannte Situationen laden, davon gibt es jedoch nicht viele. Bei entsprechendem Wetter können etwa mit einem Wasserflugzeug Brände gelöscht oder mit einem Space Shuttle der äußerst schwierige Wiedereintritt in die Erdatmosphäre geübt werden. Auch ein Flug auf dem Mars ist möglich. Dazu braucht es aber spezielle Flugzeuge, die in der Erdatmosphäre kaum steuerbar sind.

X-Plane 9
X-Plane 9
Beim Fliegen fällt zunächst Negatives auf: Auf Flughäfen gibt es grundsätzlich keine Gebäude, das gilt für die großen US-Flughäfen wie Los Angeles ebenso wie für europäische Drehkreuze wie Frankfurt am Main oder London. Allein Innsbruck hat einen ausmodellierten Flughafen, der zeigt, was möglich wäre. Mit Hilfe der Community können einige Flughäfen aber mit Gebäuden versehen werden. Da die Community sehr übersichtlich ist, finden sich die freien Erweiterungen schnell.

Trotz der enormen Größe der Installation ist die Szenerie also auf den ersten Blick nicht so detailliert wie beim Flight Simulator. Wo entsprechende Daten vorhanden sind, ist der Detailgrad allerdings enorm, solange man keinen Wert auf Sichtflugobjekte legt. Das gilt zum Beispiel für das Straßen- und Schienennetz in den USA. In Europa werden die Straßen hingegen mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip dargestellt.

 Spieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight SimulatorSpieletest: X-Plane 9 jagt Microsofts Flight Simulator 

eye home zur Startseite
Tester01 01. Feb 2009

Habe mir X-Plane 9 gekauft (leider) Das was ich nach der Installation vorgefunden habe...

AxlD 07. Jul 2008

Danke für deinen Hinweis, dass es sich sich um X-Plane um einen Simulator handelt. Ist...

Zebulon 06. Jul 2008

Die Disqualifikation als Vorurteil, als -> vorab <- wertendes Urteil ("Wikipedia") also...

Stonki 06. Jul 2008

Hallo, kann mir jemand diese Aussage einmal genauer erklären bzw. durch einige Links mehr...

Pilotenherz 06. Jul 2008

sind Terroranschlagsübungen auf Bohrinseln, Flughäfen, Wahrzeichen. :) Ist das legal?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:44

  2. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  3. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59

  4. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  5. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel