Abo
  • Services:

Sony zieht Firmware 2.40 für Playstation 3 zurück (Update)

Firmware 2.40 für die Playstation 3 muss zurück in die Qualitätskontrolle

Kurz nachdem Sony Computer Entertainment (SCE) die neue Firmware 2.40 für seine Playstation 3 veröffentlicht hat, zieht das Unternehmen sie auch schon wieder zurück. Grund sind Fehler im Programmcode, die bei einigen Spielern sogar dazu geführt haben, dass die Konsole nicht mehr startet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben eine begrenzte Zahl von Anrufen von Kunden bekommen, die ein Problem beim Installieren des Systemsoftware-Updates auf ihrer PS3 hatten", schreibt das von SCE betriebene Playstation-Blog. In Foren liest sich das schon weniger harmlos: Da berichten Spieler davon, dass ihre Konsole mit der neuen Version 2.40 nicht mehr startet und stattdessen nur einen schwarzen Bildschirm anzeigt. Angeblich haben einige Betroffene in ihrer Not sogar die Festplatte ausgebaut und am PC neu formatiert - was allerdings einen Verlust aller Daten zur Folge hat. SCE will nun herausfinden, wo genau der Fehler der Version 2.40 liegt und dann schnellstmöglich eine korrigierte Firmware veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Lösch und Partner GmbH, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Die Version 2.40 der PS3-Betriebssystemsoftware ist am 02. Juli 2008 erschienen. Sie ermöglicht auch aus Spielen heraus Zugriff auf die XMB-Oberfläche und führt Trophies ein, also ein Belohnungssystem ähnlich den Achievements auf der Xbox 360.

Nachtrag vom 8. Juli 2008 um 17.00 Uhr:
SCE hat Version 2.41 seiner Firmware für die Playstation 3 veröffentlicht, in der die oben genannten Probleme behoben sein sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 54,95€
  4. (-5%) 23,79€

B.Umsen 08. Jul 2008

haha, typischer sony rip-off!!!!!!!!!! werdet glücklich mit eurem schwarzen stein (sarg).

DoubleH 04. Jul 2008

Sieben virtuelle Prozessoren? Wie kommst Du denn auf so nen Müll? Informier Dich doch...

Khaanara 04. Jul 2008

Ich bin schon seit drei Stunden da !

embe 03. Jul 2008

LÄUFT, 2:0

naklar 03. Jul 2008

Ich weiß garnicht was du hast, ich habe keine Probleme mit der Abwärtskompatibilität der...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /