Abo
  • Services:
Anzeige

Zweite Beta des Flash Player 10 veröffentlicht

Bei der Wiedergabe von Animationen und Videos kann der Flash Player nun Hardwarebeschleunigung nutzen und bringt dazu die beiden neuen Window-Modi "direct" und "gpu" mit, wie Flash-Player-Entwickler Tinic Uro in seinem Blog erläutert. Er weist unter anderem darauf hin, dass das Rendering im Grafikchip in den meisten Fällen nicht schneller ist als in der CPU. Für Pixel Bender wird die Hardwarebeschleunigung gar nicht verwendet.

Anzeige

Im Zusammenspiel mit der nächsten Version von Adobes Flash Media Server wird der Flash Player 10 Videostreaming mit variabler Bitrate unterstützen, wobei die Videoqualität automatisch an die verfügbare Bandbreite angepasst wird, um eine kontinuierliche Wiedergabe von Streaming-Videos zu erreichen. Mit der Beta 2 können dabei auch unterschiedliche Audiostreams genutzt werden.

Für viel Aufsehen sorgte die Integration des "Real Time Media Flow Protocol" (RTMFP), das eine direkte Kommunikation zwischen Flash-Nutzern erlaubt. Hank Williams ist davon überzeugt, dass damit eine Verteilung von Medieninhalten wie Videos möglich wird, womit Adobe das Geschäft von Content Delivery Networks (CDN) untergraben könnte. Adobe hat dies bisher nicht bestritten, spricht selbst aber eher über eine direkte Echtzeitkommunikation von Nutzern, wie einen in AIR realisierten Video-Chat-Client oder Multi-Player-Spiele in Flash. Zudem soll die Nutzung von RTMFP den Flash Media Server voraussetzen. Die Technik hat Adobe durch die Übernahme von Amicima 2006 erworben.

Der Flash Player 10 wartet darüber hinaus mit einer verbesserten Layout-Engine für die Textdarstellung auf, die neuartige Kontrollmöglichkeiten bietet, so dass Sprachen mit vielen Sonderzeichen oder mit besonderer Schreibung besser dargestellt werden können. Damit sollen sich auch Schriften gut verarbeiten lassen, die etwa von rechts nach links oder auch bidirektional gelesen werden. Diese Neuerung kann auch bei der Nutzung von E-Books hilfreich sein.

Die Beta 2 des Flash Player 10 steht für Windows, Linux und MacOS X nur in englischer Sprache zum Download bereit. Vor der Installation der Betaausführung empfiehlt der Hersteller die Deinstallation einer anderen Flash-Player-Version. Eine parallele Nutzung zu einer stabilen Ausführung des Flash Players ist also ausgeschlossen. Adobe machte von sich aus keine Angaben, wann die fertige Ausführung des Flash Players 10 zu erwarten ist. Nach Angaben von ComputerWorld.com erscheint der Flash Player 10 als Final-Version noch in diesem Jahr, ein genaueres Datum ist aber nicht bekannt.

 Zweite Beta des Flash Player 10 veröffentlicht

eye home zur Startseite
Der Kaiser 04. Jul 2008

Ich benutz beides und bin vollstens zufrieden! :)

Crass Spektakel 03. Jul 2008

Windows wird auf 13% aller Rechnerfrontends verwendet. Weder ist es auf Spielkonsolen...

+++ 03. Jul 2008

+++

Mickeyy 03. Jul 2008

Vielleicht passiert es morgen auf einer Seite, auf der Du Dich regelmässig rumtreibst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. über Duerenhoff GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-53%) 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel