Abo
  • Services:

Sophos: Malware auf US-Website der Sony Playstation

Benutzer sollen zur Preisgabe ihrer Kreditkartendaten gebracht werden

Der Antivirenhersteller Sophos warnt vor einer Malware auf der US-Website der Sony Playstation. Die durch eine SQL-Injection eingebaute Falle soll die Kreditkartendaten der Besucher abgreifen. Betroffen sind nach Angaben von Sophos die Seiten der Spiele "SingStar Pop" und "God of War".

Artikel veröffentlicht am ,

Singstar-Website
Singstar-Website
Die Sony-Website führt eine scheinbare Antivirusüberprüfung durch und zeigt in einem täuschend echt gemachten Popup eine Meldung an, dass der PC des Besuchers mit Viren und Trojanern durchseucht sei, so Sophos. Das Ziel der Angreifer: Der verängstigte Computernutzer soll ein Antivirenprogramm kaufen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Anstelle des erhofften Heilmittels erhält der Anwender jedoch schlicht gar nichts - die Angreifer im Zweifelsfall aber Kreditkarteninformationen, mit denen sie auf Kosten des Betrogenen einkaufen können. Sophos warnte, dass die gefährliche Fracht geändert und der Anwender-PC Teil eines Botnetzes oder vom Angreifer ausgeforscht werden könnte.

Falsche Virusmeldung
Falsche Virusmeldung
Nachdem kaum ein Anwender erwartet, dass ausgerechnet eine so vertrauenswürdige Website wie die von Sony mit fremdem Code verseucht ist, wird damit gerechnet, dass viele Anwender auf den Trick nichtsahnend hereinfallen werden.

SophosLabs hat eigenen Angaben zufolge Sony über das Problem auf ihrer Website informiert. Offenbar hat Sony mittlerweile reagiert. Golem.de konnte auf den angesprochenen Webseiten keine vermeintlichen Antivirentests auffinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,79€
  2. 23,99€
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

moper 03. Jul 2008

lol...Quellen-Quellen-Quellen für so ein dummes Gelaber gehört man aus dem Leben...

allesmist 03. Jul 2008

Windows ist schlecht. Mac Os ist schlecht. Linux ist schlecht. WIR BRAUCHEN ALLE...

the-virus 03. Jul 2008

Ganz ehrlich? Da wäre ich mir bei Sony eigentlich nicht so sicher... Haben die, bzw. die...

JelloBiafra 02. Jul 2008

junge!!! dat hat hier nix mit drogen zu tun!! du!!


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /