Abo
  • Services:

OpenSuse 11.1 erscheint im Dezember mit KDE 4.1

Erste Alphaversion noch im Juli 2008

Das OpenSuse-Projekt hat seinen Zeitplan für die nächste Version 11.1 konkretisiert. Die neue Version soll demnach kurz vor Weihnachten 2008 erscheinen. Sie wird die Desktopumgebung KDE 4.1 enthalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schon zur Veröffentlichung der aktuellen Version 11.0 hatten die OpenSuse-Entwickler den Nachfolger angekündigt. Nun steht der Zeitplan und OpenSuse 11.1 soll am 18. Dezember 2008 veröffentlicht werden. Die neue Version wird KDE 4.1 enthalten, das dann im Unterschied zu KDE 4.0 nicht mehr nur für Entwickler gedacht ist. KDE 4.1 soll im Juli 2008 erscheinen.

Die Desktopoberfläche Gnome soll auf die Version 2.24 aktualisiert werden, die für September 2008 geplant ist. Darüber hinaus sind weitere Verbesserungen an der Softwareverwaltung geplant. Eine erste Alphaversion der Linux-Distribution soll am 24. Juli 2008 freigegeben werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)

Sarkom 02. Jul 2008

Ich nutze beides, jedoch Ubuntu ausschließlich mit Gnome und OS mit KDE. Die aktuelle 11...

Älän Karr 02. Jul 2008

.. Die Nachricht ist von 14:09 und nach ca. 6 Stunden ist sie nun immernoch nicht auf der...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /