Abo
  • Services:
Anzeige

Fifa 09 soll auf jeder Hardwareplattform anders kicken

EA Sports will mehr plattformspezifische Eigenheiten in Fifa 09 einbauen

Schöner auf dem PC, lustiger auf der Wii und physikalisch korrekter auf Playstation 3 und Xbox 360: EA Sports kündigt an, die kommende Fußballsimulation Fifa 09 deutlich stärker als frühere Ausgaben auf die unterschiedlichen Spieleplattform anzupassen und so systematischer als bisher die jeweiligen Zielgruppen anzusprechen.

Fifa 09 (PC-Version)
Fifa 09 (PC-Version)
Die beste Grafik soll die Fußballsimulation Fifa 09 laut EA Sports auf PCs bekommen: Speziell dort verspricht eine Pressemitteilung "leading-edge visuals" und "photorealistic quality". Besonders realistisch soll es auch in Sachen Gameplay zugehen, außerdem kündigen die Entwickler eine konfigurierbare Maussteuerung und Widgets an, die sich auf Wunsch in die Betriebssystemoberfläche einklinken und so ständigen Kontakt zur Fifa-Community und anderen fußballrelevanten Internetangeboten erlauben.

Anzeige

Fifa 09 (PS3, Xbox 360)
Fifa 09 (PS3, Xbox 360)
Konsolenkicker bekommen auf Playstation 3 und Xbox 360 die Fifa-09-Variante mit der angeblich glaubwürdigsten Spielephysik. Das gilt sowohl für den Ball als auch für die Spieler, deren Größe und Gewicht sich deutlich stärker als früher bemerkbar machen soll. Außerdem lässt sich das Verhalten der computergesteuerten Teammitglieder besonders stark den individuellen Vorlieben anpassen. Der beliebte Modus "Be a Pro" wird laut EA Sports kräftig erweitert: Darin steuert der Spieler das Schicksal eines einzelnen Fußballers über vier Jahre hinweg mit dem Ziel, es vom No-Name zur nationalen Legende zu schaffen. Speziell auf Playstation 3 soll es außerdem einen Zusatzspielmodus geben, den die 360-Fassung nicht enthält - um was es dabei geht, verrät EA noch nicht.

Fifa 09 (Wii)
Fifa 09 (Wii)
Für die Nintendo Wii versprechen die Entwickler neben den bislang gewohnten, eher realistischen Fifa-09-Modi auch die unkomplizierte, partykompatible Spielvariante "8 vs 8". Darin treten betont lustig gestaltete Mii-Versionen von Superstars wie Ronaldinho und Wayne Rooney an. Die Wii-Ausgabe von Fifa 09 ist Teil einer neuen Reihe von EA mit dem Titel All-Play, die zusätzlich zu den bislang gängigen Arten der Steuerung auch eine besonders unkomplizierte Art der Bedienung mit Hilfe der Wiimote ermöglichen soll.

Fifa 09 erscheint auch für Playstation 2 sowie für die PSP und das Nintendo DS. Auch auf diesen System gibt es spezifische Funktionen, die aber nicht so weit gehen wie bei den anderen genannten Plattformen. Der Titel erscheint nach aktuellem Stand am 2. Oktober 2008, weitere Informationen will Electronic Arts auf der Games Convention im August bekanntgeben.


eye home zur Startseite
wurstbeef 03. Jul 2008

Weil RAM ja so teuer (2GB DDR2 == 30-40€) und man ja immer eine HighEnd-GraKa...

Wurstbrot 03. Jul 2008

Mensch da haben wir ja Glück, dass es auf den Konsolen überhaupt keine illegalen Kopien...

Wurstbrot 03. Jul 2008

. Dafür kann sich das Gurkengegicke kein Mann anschauen. Das is ja gruselig was man da...

Bäh 03. Jul 2008

Keine Ahnung, weil manches Amiga-Spiel schon besser aussah? ;-)


Sebbis Blog / 02. Jul 2008

Ich will nicht lustig



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  3. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  4. IHK für München und Oberbayern, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Die Grenze des Sinnvollen gibts bei jeder Technik

    postb1 | 17:10

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    piratentölpel | 17:09

  3. Re: Wichtig ist die Glasfaser im Haus

    lennartc | 17:04

  4. Re: Dann doch lieber 50 mbit

    Proctrap | 16:51

  5. Re: China-Handys

    Peter Brülls | 16:47


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel