Abo
  • Services:
Anzeige

Weave 0.2 - Mozillas Onlinedienst macht Fortschritte

Testversion des Firefox-Add-ons gibt Ausblick auf künftige Firefox-Funktionen

Die Entwicklung von Mozillas Onlinedienst Weave macht Fortschritte und wurde in einer neuen Entwicklerversion veröffentlicht. Die Onlinedienste sollen künftig den Browser Firefox ergänzen, wobei Lesezeichen, besuchte Webseiten oder Browsereinstellungen auf einem Server gespeichert werden, so dass sie leicht auf andere Rechner übertragen werden können.

Weave 0.2 ist das dritte sogenannte Milestone-Release der Mozilla-Plattform und besteht aus zwei Teilen, einem Add-on für Firefox und den passenden Diensten, die Mozillas Server bereitstellen. Die aktuelle Version dient ausschließlich Testzwecken, gibt aber einen kleinen Vorgeschmack auf das, was mit Weave in Zukunft kommen soll.

Anzeige

Die neue Testversion kann mehr Browsereinstellungen auf dem Server hinterlegen, unterstützt Bookmarks, die zuletzt besuchten Seiten, Cookies sowie gespeicherte Passwörter, Formulardaten und Tabs. Zudem wartet sie mit einem neuen Wizard auf, der nach dem ersten Start durch die Accounterstellung führt. Die Fehler werden nun in der Statusleiste angezeigt. Ein intelligenter Scheduler für die Synchronisation soll die Geschwindigkeit von Weave verbessern.

Darüber hinaus gibt es ein rudimentäres Framework zum Datenaustausch über XMPP, Unterstützung für die in Firefox verwendete Veschlüsselungsbibliothek NSS sowie den sicheren Datenaustausch mit Dritten.

Mozilla will mit Weave das "Browsererlebnis" verbessern und die entsprechenden Dienste selbst hosten. Offene APIs sollen aber sicherstellen, dass auch Dritte eigene Onlinedienste anbieten können. Ähnlich wie bei Firefox soll die Architektur erweiterbar sein.

Unter services.mozilla.com kann das Firefox-Add-on Weave 0.2 heruntergeladen werden, das unter Windows, Linux und MacOS X funktioniert.


eye home zur Startseite
JelloBiafra 02. Jul 2008

auf jeden fall nicht so einen sinnlos-mist wie deinen post. blair, du bist ein...

Blair 02. Jul 2008

stumbleupon geht in die richtung: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/138

Supreme 02. Jul 2008

Sagt wer? Selbst schuld. Ich weiss, das wird dich jetzt Geistig überfordern, aber die...

Holly 02. Jul 2008

Geht flott. Dafür gibt es schliesslich passende Lösungen ;) Nein. Bei USB hat man...

Holly 02. Jul 2008

Der Server benutzt Webdav. Jeder Apache kann das.


nexem.info - Der News-Blog / 18. Jul 2008

Mozilla-Synchronisationsdienst Weave in Version 0.2



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. Lidl Digital, Leingarten
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. Axel Voss

    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 07:08

  2. F2 technology LLC

    f2technologyuae | 06:53

  3. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 06:49

  4. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38

  5. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    gadthrawn | 06:33


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel