Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe Reader 9 steht als Download bereit

Neue Version unterstützt neues Dateiformat und Acrobat.com

Der Adobe Reader steht ab sofort in der Version 9 als Download zur Verfügung. Seit knapp einer Woche ist Acrobat 9 von Adobe erhältlich. Die PDF-Lesesoftware versteht sich mit den Neuerungen, die Acrobat 9 bringt. Außerdem soll der Adobe Reader zügiger starten als der Vorgänger.

Mit dem Adobe Reader 9 lassen sich die neuen PDF-Portfolios anzeigen. Das ist ein neues Containerformat von Adobe, das Video- sowie Audiodaten, Zeichnungen, E-Mails, Tabellen und sogar 3D-Objekte in einer einzelnen komprimierten PDF-Datei vereint. Zu den aktuell unterstützten Bewegtbildformaten gehört neben Flash nur H.264.

Anzeige

Auch die neuen Gruppenfunktionen lassen sich mit Adobe Reader 9 benutzen, indem die Anwender die Onlineplattform Acrobat.com nutzen, die im Betatest ist. Mehrere Anwender können so gemeinsam auf eine PDF-Datei zugreifen und gemeinsam in einer Datei lesen. Dabei zeigt das PDF-Dokument für alle die gleiche Position im Dokument.

Weitere Neuerungen sind die Unterstützung dynamischer Landkarten, eine 256 Bit starke Verschlüsselung und ein Bedienfeld, das über den verwendeten PDF-Standard eines Dokuments informiert. Darüber hinaus soll der barrierefreie Zugriff auf XFA-Formulare verbessert worden sein. Adobe hat außerdem die Bedienoberfläche der PDF-Lesesoftware überarbeitet, so dass sich das Programm leichter steuern lassen soll.

Der Adobe Reader 9 steht ab sofort für Windows und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit. Das Downloadarchiv ist rund 30 MByte groß. Eine Linux-Version gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite
wilsch7 08. Dez 2010

mist falscher Link! http://www.nosltd.com/images/stories/nos-product-images/getplus-plus...

Frost 03. Jul 2008

Ja.. z.B. Verbnünftig drucken oder die Formularfunktion nutzen und diverse geschützte...

osd 02. Jul 2008

Deinstalliert bei der Installation ohne Rückfrage den Reader 8, verursachte beim...

A.F. 02. Jul 2008

Warum nutzt du nicht den Foxit Reader? Der ist um Welten sparsamer als der lahme Adobe...

andreasm 02. Jul 2008

der x-change viewer ist genial... den bevorzuge ich inzwischen sogar dem foxitreader, da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  3. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  2. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  3. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel