Abo
  • Services:

Adobe Reader 9 steht als Download bereit

Neue Version unterstützt neues Dateiformat und Acrobat.com

Der Adobe Reader steht ab sofort in der Version 9 als Download zur Verfügung. Seit knapp einer Woche ist Acrobat 9 von Adobe erhältlich. Die PDF-Lesesoftware versteht sich mit den Neuerungen, die Acrobat 9 bringt. Außerdem soll der Adobe Reader zügiger starten als der Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Adobe Reader 9 lassen sich die neuen PDF-Portfolios anzeigen. Das ist ein neues Containerformat von Adobe, das Video- sowie Audiodaten, Zeichnungen, E-Mails, Tabellen und sogar 3D-Objekte in einer einzelnen komprimierten PDF-Datei vereint. Zu den aktuell unterstützten Bewegtbildformaten gehört neben Flash nur H.264.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Auch die neuen Gruppenfunktionen lassen sich mit Adobe Reader 9 benutzen, indem die Anwender die Onlineplattform Acrobat.com nutzen, die im Betatest ist. Mehrere Anwender können so gemeinsam auf eine PDF-Datei zugreifen und gemeinsam in einer Datei lesen. Dabei zeigt das PDF-Dokument für alle die gleiche Position im Dokument.

Weitere Neuerungen sind die Unterstützung dynamischer Landkarten, eine 256 Bit starke Verschlüsselung und ein Bedienfeld, das über den verwendeten PDF-Standard eines Dokuments informiert. Darüber hinaus soll der barrierefreie Zugriff auf XFA-Formulare verbessert worden sein. Adobe hat außerdem die Bedienoberfläche der PDF-Lesesoftware überarbeitet, so dass sich das Programm leichter steuern lassen soll.

Der Adobe Reader 9 steht ab sofort für Windows und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit. Das Downloadarchiv ist rund 30 MByte groß. Eine Linux-Version gibt es noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

wilsch7 08. Dez 2010

mist falscher Link! http://www.nosltd.com/images/stories/nos-product-images/getplus-plus...

Frost 03. Jul 2008

Ja.. z.B. Verbnünftig drucken oder die Formularfunktion nutzen und diverse geschützte...

osd 02. Jul 2008

Deinstalliert bei der Installation ohne Rückfrage den Reader 8, verursachte beim...

A.F. 02. Jul 2008

Warum nutzt du nicht den Foxit Reader? Der ist um Welten sparsamer als der lahme Adobe...

andreasm 02. Jul 2008

der x-change viewer ist genial... den bevorzuge ich inzwischen sogar dem foxitreader, da...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /