Abo
  • Services:

Samba 3.2 unterstützt Clusterbetrieb

Freier Dateiserver steht unter der GPLv3

Der freie Datei- und Druckserver Samba ist in der Version 3.2 verfügbar und mit einem neuen Konfigurationssystem ausgestattet. Die Integration mit den aktuellen Windows-Varianten wurde in dieser Version ebenfalls verbessert. Samba 3.2 ist die erste Ausgabe der Software, die unter der GPLv3 erscheint.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Samba 3.2 wird erstmals auf Clustern unterstützt. Dafür muss der Server zusammen mit den Ctdb-Bibliotheken installiert sein. Ferner ist ein verteiltes Dateisystem wie Red Hats GFS Voraussetzung.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Neu ist auch eine registryartige Konfiguration. Dies soll vor allem die Konfiguration von Samba-Servern erleichtern, die eingebettet in Appliances laufen. Die neue Version des CIFS- und SMB-Servers verbessert darüber hinaus die Unterstützung der aktuellen Microsoft-Betriebssysteme Windows Vista und Windows Server 2008.

Die Samba-Entwickler haben zudem das CIFS/SMB-Protokoll so erweitert, dass der Dateitransfer verschlüsselt erfolgen kann. Die Erweiterung ist ohne Lizenzkosten vom Samba-Projekt erhältlich. Andere Entwickler müssen sie jedoch implementieren, um die eingebaute Verschlüsselung in ihren Produkten zu unterstützen. Außerdem ist Samba 3.2 nun komplett IPv6-kompatibel und kann damit in Umgebungen verwendet werden, die ausschließlich auf IPv6 setzen.

Langfristig wollen die Programmierer Samba modular gestalten, anstatt einen großen Codebrocken zu pflegen. Mit der neuen Libnetapi-Bibliothek für die Domänenmitgliedschaft wurde bereits ein Anfang gemacht. Wie angekündigt ist Samba 3.2 die erste Version, die unter der GPLv3 lizenziert ist.

Samba 3.2 steht wie üblich auf der Projektseite zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Vollhorst 06. Jul 2008

Ich bin hier der einzige Vollhorst!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /