Abo
  • Services:

OCZ bietet schnelle Solid State Drives günstig an (Update)

Schnelle Datenraten zum Preis von Low-End-SSDs

Der kalifornische Hardwareanbieter OCZ Technology will mit einer neuen Serie von schnellen Solid State Drives (SSDs) die Konkurrenz preislich um bis zu 50 Prozent unterbieten. Die neuen 2,5-Zoll-SSDs der OCZ-Core-Serie werden an die SATA-Schnittstelle angeschlossen und fassen 32, 64 und 128 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

SSD der OCZ Core Series
SSD der OCZ Core Series
Die 100,2 x 70 x 9,5 mm großen und 77 Gramm wiegenden Flash-Festplatten aus der OCZ-Core-Serie basieren auf NAND-Flash-Speichern. Auf diese sollen Daten mit 80 bis 93 MByte/s geschrieben und mit 120 bis 143 MByte/s wieder ausgelesen werden können. Die Zugriffszeit beträgt unter 0,35 ms. Die MTBF (Mean Time between Failure) gibt der Hersteller mit 1,5 Millionen Stunden an, die Garantie beträgt zwei Jahre.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg

Die OCZ-SSD "Core 32GB" (Modell-Nr. OCZSSD2-1C32G) soll in den USA für 169 US-Dollar angeboten werden. Für 259 US-Dollar wird es die "Core 64GB" (OCZSSD2-1C64G) und für 479 US-Dollar die "Core 128GB" (OCZSSD2-1C128G) geben. Damit liegt OCZ preislich zwar bei den Preisen einfacher SSDs, bietet aber laut Produktbeschreibung die Leistung von schnelleren SSDs. Angaben zum Liefertermin machte OCZ noch nicht, Golem.de hat angefragt, ab wann und für welchen Preis die neuen Flash-Festplatten auch in Europa erhältlich sein werden.

OCZ bot zuvor zwei 2,5-Zoll-SATA-SSDs mit 32 GByte (OCZSSD2-1S32G) und 64 GByte (OCZSSD2-1S64G). Beide sind etwas langsamer als die neuen SSDs, sie schaffen es auf bis zu 80 MByte/s beim Schreiben und bis zu 100 MByte/s beim Lesen von Daten. Dafür gibt OCZ die MTBF hier mit 2 Millionen Stunden an, gewährte in den USA aber nur ein Jahr Garantie. Preislich liegen die alten OCZ-SSDs ein Vielfaches über den neuen, schnelleren Modellen.

Nachtrag vom 2. Juli 2008, um 16.05 Uhr:
Laut OCZ können die Core-SSDs bereits vorbestellt werden und sollten bei den ersten deutschen Händlern in etwa 1 bis 2 Wochen auf Lager sein. In ersten Preisvergleichsdiensten sind die neuen SDDS dennoch bereits gelistet; das 32-GByte-Modell gibt es ab 150 Euro, das 64-GByte-Modell ab 230 Euro und das 128-GByte-Modell ab 400 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 14,99€

anony mouse 04. Jul 2008

ist doch eingentlich Schwachsinnig, oder? Schließlich ist es einer SSD völlig egal ob...

anony mouse 04. Jul 2008

Ich schätze, wenn eine HDD 10 Jahre ungenutzt rumliegt, wird sie nicht mehr anlaufen...

Baba 02. Jul 2008

Die meisten SSD funktionieren nach dem Prinzip, das die Zellen sowieso nach einer...

Hotohori 02. Jul 2008

Ich denke es dauert noch maximal ein Jahr, bis die SSDs bei Preisen angelangt sind, dass...

Edgar_Wibeau 02. Jul 2008

http://geizhals.at/deutschland/?cat=hdssd&asuch=ocz+core Verfügbarkeit bei KMElektronik...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /