SMS-Allnet-Flatrate von Base: 3.000 SMS für 25 Euro

Option gilt in alle deutschen Netze

Base bietet mit der SMS-Allnet-Flatrate ab sofort eine gedeckelte SMS-Flatrate an. Der Nutzer kann im Rahmen dieser Option 3.000 Kurznachrichten pro Monat in alle deutschen Netze versenden. Die Pseudoflatrate soll 25 Euro pro Monat kosten. Jede weitere SMS schlägt mit 19 Cent zu Buche.

Artikel veröffentlicht am , yg

Rein rechnerisch beläuft sich eine SMS in dieser Tarifoption auf 0,83 Cent, wenn der Nutzer tatsächlich das Kontingent von 3.000 Kurzmitteilungen aufbraucht. Dazu müsste er täglich etwa 100 SMS schreiben - auf den Monat hochgerechnet ergibt das etwa 3.000 SMS. An Sondernummern und Mehrwertdienste versandte Kurzmitteilungen werden extra abgerechnet.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
  2. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
Detailsuche

Die SMS-Allnet-Flat ist eine abgewandelte Option der Onnet-Flatrate, mit der der Nutzer für 5 Euro im Monat unbegrenzt SMS ins E-Plus-Netz verschicken kann. Hierbei handelt es sich um eine echte Flatrate - anders als bei der SMS-Allnet-Flat mit Deckelung.

Die Option SMS-Allnet-Flat gilt jeweils für drei Monate, Bestands- und Neukunden können die 25-Euro-Option zu den Tarifen Base 2, Base 5, Base Student, Base 5 Pro und Base 2 Pro ab sofort hinzubuchen. Nicht verbrauchte Inklusiv-SMS überträgt E-Plus nicht in den Folgemonat. Nach Ablauf des Inklusivpakets kosten SMS 19 Cent pro Stück. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate, die Kündigungsfrist zwei Wochen. Wer nicht rechtzeitig kündigt, verlängert seinen Vertrag automatisch um einen Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yourself 03. Jul 2008

Sich über den Missbrauch von "Flatrate" aufregen aber nicht wissen was "drosseln...

Telefonierer 02. Jul 2008

Abgesehen davon ist 25 EUR für so ein bisschen Datenverkehr reinster Wucher. Die...

keldana 02. Jul 2008

also wenn ich mir die Meldung durchlese, sehe ich einen Redakteur, der E-Plus mit Worten...

TeraX 02. Jul 2008

die 10 / 100 ist ja inzwischen korrigiert, aber an dem Komma / Nullen ablesen was die 0...

TeraX 02. Jul 2008

Und schon sieht die Welt wieder ganz anders aus :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /