Abo
  • Services:

Sicherheitspatch für Firefox 2 (Update)

Update für SeaMonkey ebenfalls verfügbar

Für die Version 2 von Firefox steht ein Sicherheitspatch bereit, der zwölf Sicherheitslücken schließen soll. Davon werden fünf Sicherheitslecks als gefährlich eingestuft. Auch eine neue Version von SeaMonkey steht bereit und soll summa summarum dreizehn Sicherheitslöcher beseitigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sicherheitswebseite von Mozilla listet insgesamt zwölf Sicherheitslecks auf, die mit Firefox 2.0.0.15 korrigiert werden sollen. Nähere Details dazu liegen derzeit nicht vor. Die betreffenden Unterseiten weisen nicht die erwarteten Inhalte auf. Daher ist noch nicht bekannt, welche Gefahren im Detail von den Sicherheitslecks ausgehen.

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg

Auf der Sicherheitswebseite wird außerdem bereits die Version 1.1.10 von SeaMonkey angekündigt, die dann sogar dreizehn Sicherheitslücken beseitigen soll. Die übrigen zwölf Lecks sind identisch mit denen aus Firefox. Wann SeaMonkey 1.1.10 erscheinen wird, ist derzeit nicht bekannt. Es ist aber damit zu rechnen, dass die neue SeaMonkey-Version in den kommenden Tagen erscheint.

Die Firefox-Macher arbeiten bereits an der Version 2.0.0.16 des Browsers, der voraussichtlich Mitte Juli 2008 veröffentlicht wird. Aus diesem Grund wird es von Thunderbird keine Version 2.0.0.15 geben. Stattdessen erscheint der E-Mail-Client gleich im Anschluss an Firefox 2.0.0.16 in der Version 2.0.0.16.

Firefox 3 ist seit Juni 2008 zu haben und der Support für Firefox 2 wird weiter fortgeführt. Noch bis Mitte Dezember 2008 können sich Nutzer von Firefox 2 darauf verlassen, Sicherheitspatches für den Browser zu erhalten. Danach bleibt diesen Nutzern nur der Wechsel auf die 3er-Version, wollen sie weiterhin einen Browser verwenden, in dem keine offenen Sicherheitslücken stecken.

Firefox 2.0.0.15 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Außerdem wird die neue Version über die Updatefunktion des Browsers verteilt.

Nachtrag vom 2. Juli 2008 um 13:00 Uhr:
Mittlerweile steht auch Version 1.1.10 von SeaMonkey als Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Blair 02. Jul 2008

doch, wars. allerdings wurde da die url exakt von geinn an berücksichtigt, verschiedene...

Blair 02. Jul 2008

falsch, es gab durchaus ein autoupdate von 1.5 auf 2.0. nur war das lange nach dem...

Newbe 02. Jul 2008

Ich bin wieder auf die 2er Version umgestiegen. Das Design hat mich nicht wirklich...

F4yt 02. Jul 2008

Das ist etwa genauso lustig wie berichte zu OS X Patches, dort ist auch immer von...

Tantalus 02. Jul 2008

Hmmm... Ihr setzt dann sicher auf den absolut sicheren und bugfreien Internet Explorer...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

      •  /