Abo
  • Services:

"too old" - ICQ sperrt alternative Clients aus

Neue Version der libpurple behebt ICQ-Probleme von Pidgin und Adium

Wieder einmal hat AOLs Instant-Messaging-Dienst ICQ die Nutzer von einigen alternativen Clients ausgesperrt. Betroffen von der Netzwerkänderung auf Seiten von ICQ sind Nutzer mit Clients, die auf der Bibliothek libpurple des Pidgin-Projekts basieren, darunter Pidgin selbst, die Mac-Software Adium und QIP (Quiet Internet Pager). Die Nutzer können sich so nicht mehr bei ICQ einloggen und erhalten nur die Meldung, ihre Clientversion sei zu alt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht alle alternativen ICQ-Clients waren von der Umstellung der AOL-Server betroffen, doch Nutzer von Pidgin und Adium wurden abgewiesen und aufgefordert, eine aktuelle Version ihrer Software zu installieren. Doch zunächst gab es keine neuere Version der Software.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Holding, Lüdenscheid
  2. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg

Die Server des Pidgin-Projekts, auf die auch Adium seine Nutzer versehentlich verwies, brachen unter dem Besucheransturm zusammen.

Innerhalb weniger Stunden gelang es den Pidgin-Entwicklern allerdings, das Problem zu identifizieren und libpurple sowie Pidgin in der korrigierten Version 2.4.3 zu veröffentlichen. Neben dem Log-in-Problem mit ICQ behebt die neue Version auch weitere Fehler.

Pidgin 2.4.3 steht bei Sourceforge.net zum Download bereit.

Auch Adium wurde in der Nacht in der neuen Version 1.2.6 veröffentlicht, die auf der Bibliothek libpurple 2.4.3 basiert und das Problem sowie einige andere Fehler ebenfalls beseitigt. Adium 1.2.6 steht unter adiumx.com zum Download bereit.

Der Quiet Internet Pager (QIP) wurde ebenfalls in einer neuen Version veröffentlicht. Während QIP 8060 die besagten Probleme mit ICQ hat, soll QIP 8070 diese beheben. Leider sind auch die QIP-Server unter qipim.com derzeit überlastet, lediglich die russische Seite qip.ru scheint gut erreichbar zu sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 1,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 3,49€

ow stern 02. Aug 2008

man kann genau, wie bei anderen chat-tools auch dort shortcuts und mouse-funktionen...

owstern 02. Aug 2008

die sind doch schon in allen ubuntu-8.04-Versionen enthalten :-) oder lade sie bei...

Hugo 05. Jul 2008

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da bei Miranda ein Plugin zu gibt. Also zum Dateien...

Mr. & Mrs. ICQ 03. Jul 2008

Danke! Bin nicht umsonst zertifizierter Profi-Troll mit grünem Golem-Orden am Goldband.

borg 03. Jul 2008

Bei allen mir bisher gebrachten Vorschlägen war entweder eine Primäre "Fernsteuerung...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /