Abo
  • Services:

"too old" - ICQ sperrt alternative Clients aus

Neue Version der libpurple behebt ICQ-Probleme von Pidgin und Adium

Wieder einmal hat AOLs Instant-Messaging-Dienst ICQ die Nutzer von einigen alternativen Clients ausgesperrt. Betroffen von der Netzwerkänderung auf Seiten von ICQ sind Nutzer mit Clients, die auf der Bibliothek libpurple des Pidgin-Projekts basieren, darunter Pidgin selbst, die Mac-Software Adium und QIP (Quiet Internet Pager). Die Nutzer können sich so nicht mehr bei ICQ einloggen und erhalten nur die Meldung, ihre Clientversion sei zu alt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht alle alternativen ICQ-Clients waren von der Umstellung der AOL-Server betroffen, doch Nutzer von Pidgin und Adium wurden abgewiesen und aufgefordert, eine aktuelle Version ihrer Software zu installieren. Doch zunächst gab es keine neuere Version der Software.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Die Server des Pidgin-Projekts, auf die auch Adium seine Nutzer versehentlich verwies, brachen unter dem Besucheransturm zusammen.

Innerhalb weniger Stunden gelang es den Pidgin-Entwicklern allerdings, das Problem zu identifizieren und libpurple sowie Pidgin in der korrigierten Version 2.4.3 zu veröffentlichen. Neben dem Log-in-Problem mit ICQ behebt die neue Version auch weitere Fehler.

Pidgin 2.4.3 steht bei Sourceforge.net zum Download bereit.

Auch Adium wurde in der Nacht in der neuen Version 1.2.6 veröffentlicht, die auf der Bibliothek libpurple 2.4.3 basiert und das Problem sowie einige andere Fehler ebenfalls beseitigt. Adium 1.2.6 steht unter adiumx.com zum Download bereit.

Der Quiet Internet Pager (QIP) wurde ebenfalls in einer neuen Version veröffentlicht. Während QIP 8060 die besagten Probleme mit ICQ hat, soll QIP 8070 diese beheben. Leider sind auch die QIP-Server unter qipim.com derzeit überlastet, lediglich die russische Seite qip.ru scheint gut erreichbar zu sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ow stern 02. Aug 2008

man kann genau, wie bei anderen chat-tools auch dort shortcuts und mouse-funktionen...

owstern 02. Aug 2008

die sind doch schon in allen ubuntu-8.04-Versionen enthalten :-) oder lade sie bei...

Hugo 05. Jul 2008

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da bei Miranda ein Plugin zu gibt. Also zum Dateien...

Mr. & Mrs. ICQ 03. Jul 2008

Danke! Bin nicht umsonst zertifizierter Profi-Troll mit grünem Golem-Orden am Goldband.

borg 03. Jul 2008

Bei allen mir bisher gebrachten Vorschlägen war entweder eine Primäre "Fernsteuerung...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    •  /