Abo
  • Services:

"too old" - ICQ sperrt alternative Clients aus

Neue Version der libpurple behebt ICQ-Probleme von Pidgin und Adium

Wieder einmal hat AOLs Instant-Messaging-Dienst ICQ die Nutzer von einigen alternativen Clients ausgesperrt. Betroffen von der Netzwerkänderung auf Seiten von ICQ sind Nutzer mit Clients, die auf der Bibliothek libpurple des Pidgin-Projekts basieren, darunter Pidgin selbst, die Mac-Software Adium und QIP (Quiet Internet Pager). Die Nutzer können sich so nicht mehr bei ICQ einloggen und erhalten nur die Meldung, ihre Clientversion sei zu alt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht alle alternativen ICQ-Clients waren von der Umstellung der AOL-Server betroffen, doch Nutzer von Pidgin und Adium wurden abgewiesen und aufgefordert, eine aktuelle Version ihrer Software zu installieren. Doch zunächst gab es keine neuere Version der Software.

Stellenmarkt
  1. Alexander Bürkle GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Server des Pidgin-Projekts, auf die auch Adium seine Nutzer versehentlich verwies, brachen unter dem Besucheransturm zusammen.

Innerhalb weniger Stunden gelang es den Pidgin-Entwicklern allerdings, das Problem zu identifizieren und libpurple sowie Pidgin in der korrigierten Version 2.4.3 zu veröffentlichen. Neben dem Log-in-Problem mit ICQ behebt die neue Version auch weitere Fehler.

Pidgin 2.4.3 steht bei Sourceforge.net zum Download bereit.

Auch Adium wurde in der Nacht in der neuen Version 1.2.6 veröffentlicht, die auf der Bibliothek libpurple 2.4.3 basiert und das Problem sowie einige andere Fehler ebenfalls beseitigt. Adium 1.2.6 steht unter adiumx.com zum Download bereit.

Der Quiet Internet Pager (QIP) wurde ebenfalls in einer neuen Version veröffentlicht. Während QIP 8060 die besagten Probleme mit ICQ hat, soll QIP 8070 diese beheben. Leider sind auch die QIP-Server unter qipim.com derzeit überlastet, lediglich die russische Seite qip.ru scheint gut erreichbar zu sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

ow stern 02. Aug 2008

man kann genau, wie bei anderen chat-tools auch dort shortcuts und mouse-funktionen...

owstern 02. Aug 2008

die sind doch schon in allen ubuntu-8.04-Versionen enthalten :-) oder lade sie bei...

Hugo 05. Jul 2008

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da bei Miranda ein Plugin zu gibt. Also zum Dateien...

Mr. & Mrs. ICQ 03. Jul 2008

Danke! Bin nicht umsonst zertifizierter Profi-Troll mit grünem Golem-Orden am Goldband.

borg 03. Jul 2008

Bei allen mir bisher gebrachten Vorschlägen war entweder eine Primäre "Fernsteuerung...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /