Abo
  • Services:

Quantum of Solace: Bond-Shooter ausspioniert

Activision kündigt Ego-Shooter mit 007 auf Basis der Call-of-Duty-Engine an

Der britische Superspion lässt es in Film und Computerspiel krachen. Dasselbe Studio, das Call of Duty 5 produziert, will im Spiel zum Film Quantum of Solace für heiße Gefechte und spannende Spionschleichereien sorgen. Golem.de hat sich den Titel bei den Entwicklern angeschaut und mit ihnen über die kommenden 007-Abenteuer gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,

Garrett Young, Producer Quantum of Solace
Garrett Young, Producer Quantum of Solace
"Wir sind die ersten mit der Möglichkeit, ein Spiel mit diesem härteren, schlaueren und gefährlicheren James Bond zu entwickeln", freute sich Garrett Young, der als Producer beim Entwicklerstudio Treyarch für Quantum of Solace zuständig ist. Das Entwicklerteam arbeitet derzeit ebenfalls für Activision auch an Call of Duty 5. Quantom of Solace versetzt Spieler in die Rolle von James Bond. Die Handlung setzt sich zusammen aus Casino Royale, dem ersten Spielfilm mit Daniel Craig als 007, und seinem zweiten Bond-Kinoabenteuer Quantum of Solace, der nach aktuellem Stand am 6. November 2008 in die deutschen Kinos kommt. Dabei kommen allerdings nicht alle Szenen vor. So spielt etwa die lange Casino-Episode kaum eine Rolle - was genau im Spiel auftaucht, wollte Young noch nicht verraten. Der neue Spiele-Bond basiert ebenfalls auf dessen Engine und erscheint auch für Windows-PC sowie für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii.

 

Inhalt:
  1. Quantum of Solace: Bond-Shooter ausspioniert
  2. Quantum of Solace: Bond-Shooter ausspioniert

Quantum of Solace
Quantum of Solace
Nachdem sich Activision die Bond-Lizenz gesichert hatte, gab es laut Young eine längere Phase, in der sich die Entwickler auf das erste Spiel vorbereiteten. Eine der Möglichkeiten sei gewesen, ein Spiel im Stil von GTA zu produzieren, also eine weitgehend offene Welt mit Mini-Spielen, die zu 007 passen, etwa Poker. "Das war eine echte Option, wir hätten sogar eine Engine dafür gehabt, nämlich die Spider-Man-Spieleengine, die große Umgebungen gut darstellt", so Young. Die Marktforschung habe dann aber festgestellt, dass sich die meisten Spieler eher ein Actionspiel wünschen, so wie es nun erscheint. "Rund ein Viertel der Spieler hat außerdem gesagt, dass sie Bond im Spiel sehen wollen." Deshalb ist der Craig-007 nun immer dann im Bild, wenn er sich etwa hinter einer Wand oder einem Vorsprung in Deckung begibt. Die meiste Zeit allerdings treten Spieler in der Ich-Perspektive gegen schwer bewaffnete Widerstreiter an.

Quantum of Solace: Bond-Shooter ausspioniert 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 288€
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

You'll never... 04. Jul 2008

Das Spiel wird immer eines der Besten bleiben. Die Atmosphäre und Grafik kann man sich...

schwupps 03. Jul 2008

ich möcht nur mal anmerken:das spiel is noch lang nich fertig die ham noch bis ende des...

Minime 03. Jul 2008

Kann man James Bond auch an einen Stuhl fesseln? 8-) Deja-vu Mister Bond?!? *muahaha

tjrjtjrut 03. Jul 2008

Hauptsache die Quartalszahlen sind gut.... Von der Sorte haben wir auch genug...

^Andreas... 03. Jul 2008

Mach Dir nichts draus, das passiert uns allen irgendwann einmal ;)


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /