Abo
  • Services:
Anzeige

Europameisterschaft 2008 belebt Verkauf von Flachbild-TVs

60 Prozent des Umsatzes mit großformatigen LCD- und Plasmageräten

Die Unterhaltungselektronik-Industrie in Deutschland zieht eine positive Bilanz der Fußball-Europameisterschaft 2008. Der Monat Mai zeigte im Jahresvergleich Steigerungsraten von 22 Prozent beim Absatz und 37 Prozent beim Umsatz von TV-Geräten. Inzwischen entfallen 60 Prozent des Umsatzes mit Flachbildfernsehern auf Formate mit 37 Zoll Bildschirmdiagonale oder größer.

Über alle Absatzkanäle verkauften sich im Mai 2008 knapp 500.000 Fernsehgeräte. Diese Marktentwicklung setzte sich ersten Erhebungen zufolge auch im Juni fort, so die Marktforscher der Branchenorganisationen GfK Marketing Services und der GFU. Nach Displaytechnologie unterschieden wurden im Mai 2008 mit 370.000 Stück rund 58 Prozent mehr LCD-Fernsehgeräte verkauft als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dabei stieg der Umsatz prozentual um 55 Prozent. Die Plasma-TV-Sparte kann ebenfalls mit Zuwachsraten aufwarten: Rund 35 Prozent mehr Geräte generieren bei sinkenden Preisen jedoch nur 17 Prozent mehr Umsatz.

Anzeige

Der Trend zu großformatigen Geräten der Bildschirmklasse "37 Zoll und größer" setzt sich mit einer Umsatzsteigerung von 135 Prozent verstärkt fort. Inzwischen entfallen 60 Prozent des Umsatzes mit flachen TV-Geräten auf 37-Zoll-Bildschirmdiagonalen und größer. Fast alle verkauften großformatigen LCD- und Plasma-TVs tragen die Bezeichnungen "HD ready" oder "FullHD".

Auch LCD-Fernseher mit vergleichsweise großer Bilddiagonale sind längst erschwinglich geworden. Beispielsweise der "Samsung LE 52 M 86 BD" mit einer Bildschirmdiagonale von 52 Zoll (132 cm), der bei einigen Versendern bereits für circa 1.800 Euro erhältlich ist. Ein weiteres Beispiel ist der "Toshiba 52 Z 3030 DG 52 Zoll", den Händler schon ab 2.000 Euro führen. Je größer Auflösung und Bilddiagonale, umso mehr fällt jedoch auf, dass das hochauflösende Fernsehen in Deutschland noch unterentwickelt ist und es an hochauflösendem Material fehlt.

Für das laufende Jahr hoffen die Marktforscher auf weitere Impulse von den XXIX. Olympischen Sommerspielen vom 8. August bis zum 24. August 2008 in Peking und der Konsumentenmesse IFA (29. August bis 3. September 2008) in Berlin. Die Consumer-Electronics-Branche rechnet für das Jahr 2008 mit einem schwachen Umsatzwachstum von rund zwei Prozent auf circa 23,7 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
TimTim 02. Jul 2008

Quatsch, aber es ist doch fakt, dass durch solche Veranstaltungen Käufe mitunter...

TimTim 02. Jul 2008

Dem kann ich nur beipflichten. Es ist schon erstaunlich, was aktuelle Geräte aus dem PAL...

Schleusser 02. Jul 2008

ACK! Das hab ich letzlich auch gedacht, als ich einen (1 1/2 Jahre alten ) 37" Philips...

omg 02. Jul 2008

AARGH! Ich habe keine Ahnung, woher diese bescheuerten Gerüchte kommen, dass Sony (oder...

TimTim 02. Jul 2008

Also unterstellst du, dass der Durchschnittskonsument dumm ist, da ja Röhrenbildschirme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  2. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg
  3. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: OffTopic: Konto löschen?

    Cok3.Zer0 | 00:20

  2. Re: Warum gibts Heimautomation immer nur als...

    Lyve | 00:17

  3. Re: Wundert mich nicht, die löschen auch...

    Eheran | 00:09

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 00:01

  5. Re: Mafia 3

    Umaru | 23.05. 23:58


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel