Wired kommt nach Großbritannien und Italien

Neuer Anlauf zur Internationalisierung

Der US-Verlag Condé Nast hat eine britische und eine italienische Ausgabe des Magazins "Wired" angekündigt. Bereits im Jahr 2009 sollen Magazin und Website in beiden Ländern an den Start gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wired beschreibt, wie Technik die Welt verändert. Es ist ein sehr einflussreiches Medium, das besser als jedes andere das dritte Jahrtausend erklärt", kommentierte Jonathan Newhouse, Chef von Condé Nast International.

Stellenmarkt
  1. Information Security Advisor / Cyber Security Manager (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Die italienische Ausgabe des Magazins soll bereits im März 2009 am Kiosk liegen. Chefredakteur wird Riccardo Luna, der bisher die Sportzeitung Il Romanista leitete. Die britische Ausgabe soll bis spätestens Mitte 2009 folgen. Diese wird von David Rowan geleitet, bisher Chefredakteur der Tageszeitung Jewish Chronicle.

Es ist nicht das erste Mal, dass Wired internationalisiert werden soll. Mitte der 90er-Jahre gab es schon einmal für eine kurze Zeit eine britische Ausgabe, die aber schnell wieder verschwand. Etwa um die gleiche Zeit wurde ein letztlich vergeblicher Anlauf für eine deutsche Ausgabe unternommen. Im Jahr 2000 kündigte Condé Nast für das darauf folgende Jahr eine italienische und für 2002 erneut eine deutsche Ausgabe an, aus denen aber ebenfalls nichts wurde.

Das Magazin wurde 1993 von Louis Rossetto und Jane Metcalfe gegründet. Für die Anschubfinanzierung sorgte Nicholas Negroponte, der auch mehrere Jahre als Kolumnist bei Wired tätig war. Seine Artikel wurden als Buch unter dem Titel "Being Digital " (Deutsch: "Total digital") veröffentlicht. Das Magazin spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Internets in den 90er-Jahren. Im Mai 1998 kaufte die Verlagsgruppe Condé Nast das Printmagazin. 2006 erwarb Condé Nast auch das Onlinemagazin "Wired News", das zuvor Lycos gehört hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  2. Geothermie und Rohstoffgewinnung: Stadtwerke Speyer und Schifferstadt wollen Lithium fördern
    Geothermie und Rohstoffgewinnung
    Stadtwerke Speyer und Schifferstadt wollen Lithium fördern

    Das nächste Kombiprojekt für Geothermie und die Gewinnung des Akku-Rohstoffs Lithium im Oberrheingraben kann starten.

  3. Nürburgring: Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife
    Nürburgring
    Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife

    Ein serienmäßiger Porsche Taycan Turbo S hat einen Rekord für die schnellste Durchfahrt der Nordschleife des Nürburgrings erzielt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /