Abo
  • Services:

Wired kommt nach Großbritannien und Italien

Neuer Anlauf zur Internationalisierung

Der US-Verlag Condé Nast hat eine britische und eine italienische Ausgabe des Magazins "Wired" angekündigt. Bereits im Jahr 2009 sollen Magazin und Website in beiden Ländern an den Start gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wired beschreibt, wie Technik die Welt verändert. Es ist ein sehr einflussreiches Medium, das besser als jedes andere das dritte Jahrtausend erklärt", kommentierte Jonathan Newhouse, Chef von Condé Nast International.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Wilken GmbH, Greven

Die italienische Ausgabe des Magazins soll bereits im März 2009 am Kiosk liegen. Chefredakteur wird Riccardo Luna, der bisher die Sportzeitung Il Romanista leitete. Die britische Ausgabe soll bis spätestens Mitte 2009 folgen. Diese wird von David Rowan geleitet, bisher Chefredakteur der Tageszeitung Jewish Chronicle.

Es ist nicht das erste Mal, dass Wired internationalisiert werden soll. Mitte der 90er-Jahre gab es schon einmal für eine kurze Zeit eine britische Ausgabe, die aber schnell wieder verschwand. Etwa um die gleiche Zeit wurde ein letztlich vergeblicher Anlauf für eine deutsche Ausgabe unternommen. Im Jahr 2000 kündigte Condé Nast für das darauf folgende Jahr eine italienische und für 2002 erneut eine deutsche Ausgabe an, aus denen aber ebenfalls nichts wurde.

Das Magazin wurde 1993 von Louis Rossetto und Jane Metcalfe gegründet. Für die Anschubfinanzierung sorgte Nicholas Negroponte, der auch mehrere Jahre als Kolumnist bei Wired tätig war. Seine Artikel wurden als Buch unter dem Titel "Being Digital " (Deutsch: "Total digital") veröffentlicht. Das Magazin spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Internets in den 90er-Jahren. Im Mai 1998 kaufte die Verlagsgruppe Condé Nast das Printmagazin. 2006 erwarb Condé Nast auch das Onlinemagazin "Wired News", das zuvor Lycos gehört hatte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,49€
  2. (-79%) 11,49€
  3. 43,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /