Abo
  • IT-Karriere:

Blizzard Invitational: Höllenfürst-Fest und Gamemaster-Gulag

Blizzard Worldwide Invitational
Blizzard Worldwide Invitational
Dann endlich kam Morhaime auf die Bühne, sprach kurz über sein Unternehmen, den Zusammenschluss mit Activision und das Vorjahresevent in Korea. Dann steuerte er das Thema an, auf das die Besucher warteten. "Ich weiß, dass ihr euch alle fragt, ob wir hier bei diesem Event eine große Neuigkeit für euch haben", sprach Morhaime ins Publikum - "ja, haben wir". Die Showmaschine sprang wieder an, ein Gitarrenspieler stimmte live ein paar Akkorde aus dem Diablo-Soundtrack an. Und endlich flimmerten die ersten Bilder des Diablo-3-Trailers über die riesigen Leinwände - der Höllenfürst war entfesselt.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Starcraft 2
Starcraft 2
Blizzard sprach noch viel über den dritten Teil des Actionrollenspiels, zeigte ein Video direkt aus dem Spiel und veranstalte Pressekonferenzen. Der Fokus war so sehr auf Diablo 3 gerichtet, dass die beiden anderen aktuellen Titel fast nebensächlich erschienen. Bei Starcraft 2 war eine Version zu sehen, die Blizzard vor zwei bis drei Monaten gebaut hatte - was unter anderem Hardcorefans, etwa die Betreiber von dedizierten "Star 2"-Fanseiten, einige Sorgen bereitete, weil neuere Informationen teils im Widerspruch zur lokal spielbaren Version standen. Das betraf allerdings nur Details, etwa die Stärke oder Reichweite von Einheiten, die besonders für den Multiplayermodus wichtig sind, den Blizzard wohl noch konsequenter in Richtung E-Sport-Tauglichkeit trimmt als den Vorgänger. Derzeit arbeiten die Entwickler am Balancing und an der Singleplayer-Kampagne, die laut Entwicklerchef Rob Pardo zu rund einem Drittel fertig sein soll. Sein Team konzentriere sich gerade auf die Handlung und die Zwischensequenzen. Pardo rechnet nicht damit, dass der Titel noch 2008 erscheint.

WoW - Wrath of the Lich King
WoW - Wrath of the Lich King
Von Wrath of the Lich King, der Erweiterung zu World of Warcraft, war etwas mehr zu sehen. So war die neue Highlevel-Klasse der Todesritter spielbar, und zwar im schneebedeckten Add-on-Gebiet Nordend. Der Todesritter spielte sich zumindest in der Version auf dem Worldwide Invitational wie eine aufgebohrte, mehr auf das Austeilen von Nahkampfschaden ausgerichtete Version von Krieger oder Paladin. Er kann ordentlich zuschlagen, verfügt aber auch über Sonderfähigkeiten. Er verwandelt sich kurzzeitig in einen Untoten und widersteht dann zuverlässig "Furcht"-Magie. Ebenfalls mächtig Schaden kann der Todesritter mit seinem "Raise-Dead"-Zauber anrichten: Damit erweckt er erledigte Gegner oder Mitstreiter zu neuem Leben und schickt sie als Zombie auf seiner Seite in den Kampf.

 Blizzard Invitational: Höllenfürst-Fest und Gamemaster-GulagBlizzard Invitational: Höllenfürst-Fest und Gamemaster-Gulag 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote

Simone L. 02. Jul 2008

An dieser Stelle soll nur kurz angemerkt werden, dass die Helfer auf der Messe aus den...

IT-Anus für Profis 02. Jul 2008

http://de.wikipedia.org/wiki/Gulag Ihr armen Redaktionsclowns.

MegaTefyt 02. Jul 2008

Ich war am Samstag live dabei und die Atmosphäre war echt hammer, eigentlich fast...

Badger 02. Jul 2008

Heftige Gänsehaut als der typ mit der Gitarre kam.. Da werden Erinnerungen wach :D

Kakashi 02. Jul 2008

Vielliecht einfach weil es um Blizzard geht -.- Das er es will wollte er wohl damit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

      •  /