Abo
  • Services:

Angetestet: Ein Blick auf Wine 1.0

World of Warcraft
World of Warcraft
Wer eine spezielle Windows-Anwendung unter Linux nutzen muss, fährt daher eventuell mit Codeweavers CrossOver besser. Die Software basiert auf Wine und enthält kleine Verbesserungen, die die Installation von Anwendungen erleichtern sollen. Zu den unterstützten Programmen zählen Microsoft Office inklusive der 2007er Version, Adobe Photoshop, Microsoft Project und Quicken - und für diese Anwendungen leistet Codeweavers Support.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Häufig lassen sich aber auch problematische Programme mit mehr oder weniger Handarbeit direkt unter Wine zum Laufen bringen. Müssen zusätzliche Komponenten eingerichtet werden, kann das Skript Winetricks helfen. Etwa für die DirectX-Einrichtung ist dies sehr nützlich. Die Installation verschiedener Programme vereinfachen möchte Wine-Doors, wer den Internet Explorer verwenden möchte, kann IEs 4 Linux dessen Installation übernehmen lassen.

Nicht zu vergessen, dass Wine auch in anderen Bereichen eine Rolle spielt. So kann die Software Firmen und Behörden bei einer Linux-Migration helfen, für das freie Betriebssystem nicht verfügbare Fachanwendungen weiter zu nutzen. Prominentes Beispiel ist die Stadt München, die Wine im Rahmen ihrer Umstellung auf Linux unter anderem für ihre Geo-Informationssoftware einsetzt.

Zudem verwenden Firmen Wine, um ihre Software für Linux anbieten zu können. So hat Borland schon 2001 Wine genutzt, um die Entwicklungsumgebung Delphi in Form von Kylix auf Linux zu bringen. Google hat seine Fotosoftware Picasa in Zusammenarbeit mit Codeweavers an Wine angepasst, um eine Linux-Version bereitzustellen. Und die Wine-Entwicklung geht weiter: Wie zuvor geben die Entwickler in regelmäßigen Abständen Testversionen frei. Aktuell ist derzeit Wine 1.1.1.

 Angetestet: Ein Blick auf Wine 1.0Angetestet: Ein Blick auf Wine 1.0 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 149€ (Bestpreis!)

fcp31 28. Jul 2008

Also, du musst dich selbst hören. Ausgerechnet von Microsoft haltet sich an die...

Sonic77 28. Jul 2008

nix text

Halber Hahn 27. Jul 2008

Wann bitte testen Sie es denn zu ende?

Coolix 26. Jul 2008

Mach Dir nix draus. Es gibt überall engstirnige Leute mit Scheuklappen, die einfach...

Älän Karr 26. Jul 2008

Mir gings jetzt auch um die Formulierung... "Wenn man nicht wegkommt [...] sollte man...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /