Abo
  • Services:

Kompaktes Windows-Mobile-Smartphone mit GPS-Empfänger

Asus P320 mit WLAN, 2-Megapixel-Kamera und iGo-Navigationssoftware

Mitte Juli 2008 bringt Asus das Windows-Mobile-Smartphone P320 auf den deutschen Markt. Gezeigt wurde das Mobiltelefon bereits auf der Cebit 2008. Das P320 besitzt einen eingebauten GPS-Empfänger, arbeitet mit Windows Mobile 6.1 und hat von Asus eine spezielle Bedienoberfläche erhalten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Asus P320
Asus P320
Das P320 ist ein Winzling unter den Smartphones: Es misst 99 x 55 x 13,4 mm und wiegt 105 Gramm. Es verfügt über einen 2,6 Zoll großen Touchscreen, der 65.536 Farben darstellt und eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bietet. Das Smartphone besitzt einen SiRF-III-GPS-Chip und als Navigationssoftware kommt die Windows-Mobile-Software iGo mit Tele-Atlas-Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. parcIT GmbH, Köln

Als Betriebssystem setzt Asus auf Windows Mobile 6.1 Professional, das um eine von Asus entwickelte Bedienoberfläche mit der Bezeichnung "Asus Today" ergänzt wird. Diese zeigt verschiedene Funktionen wie Uhrzeit und Datum, eingehende Nachrichten, das Wetter und den Mediaplayer in einem speziellen Fenster. Außerdem hat der Nutzer die Möglichkeit, sich mit der Funktion "Ur Time" vier Uhrzeiten von verschiedenen Flecken der Erde gleichzeitig anzeigen zu lassen. Die "Newsstation" liefert aktuelle Meldungen per RSS. Damit das Smartphone schneller reagiert, hat Asus eine Funktion namens AutoCleaner integriert: Damit lassen sich alle offenen Anwendungen mit einem Klick schließen, um weniger Speicher und Ressourcen zu verbrauchen.

Asus P320
Asus P320
Daten können kabelgebunden nur über das langsame USB 1.1 synchronisiert werden. Per Bluetooth 2.0+EDR können ebenfalls Daten getauscht oder ein entsprechendes Headset, eine externe Tastatur oder anderes Zubehör gekoppelt werden. Als drahtlose Datenübertragungsmöglichkeit steht zudem WLAN 802.11b/g zur Verfügung.

Im P320 stecken eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und ein UKW-Radio. Der interne Speicher des Smartphones fasst 128 MByte, der sich per Micro-SD-Karte erweitern lässt. Der OMAP-850-Prozessor kommt von Texas Instruments und arbeitet mit einer Taktrate von 200 MHz.

Das Quadband-Gerät funkt auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt EDGE und GPRS. Die Gesprächszeit mit einer Akkuladung gibt Asus mit 4 Stunden an, die Stand-by-Zeit des Akkus soll bei gut 8 Tagen liegen. Diese Werte gelten vermutlich ohne aktiviertes GPS oder WLAN. Werden eine oder beide Funktionen genutzt, verringert das die Akkulaufzeit drastisch.

Das Windows-Mobile-Smartphone P320 von Asus soll ab Mitte Juli für 399 Euro zu haben sein. Der Preis gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

autor ergal 21. Jul 2008

200Mhz reichen für igo8 gar nicht. 3D-Darstellung wird zur Qual, vor allem ein 2,6...

franzel1111 04. Jul 2008

Kann nicht alles, dafür kann es das was es kann sehr gut...

FranzHTC 01. Jul 2008

Nein, WindowsMobile ist ein klasse BS. Man muss sich (wie bei Microsoft üblich...

nate 01. Jul 2008

Wenn komplett verschiedene Hardware bei dir auch als "kleine Modifikation" durchgeht...

BrainUser 01. Jul 2008

RTFM!!!!!111ELF *scnr* Für Leute ohne Google und Fähigkeit selbst zu denken: http...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /