• IT-Karriere:
  • Services:

Austausch einer Xbox 360 wird einfacher

Microsoft startete License Transfer Tool

Der Umzug von einer Xbox 360 auf eine andere - beispielsweise ein neueres Modell - ist deutlich einfacher geworden. Bisher war es nicht möglich, in Xbox Live gekaufte Inhalte mitzunehmen - ein neues Onlinewerkzeug von Microsoft ändert das.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kundendienst von Microsoft half bisher nur im Reparaturfall und stellte bestehende Lizenzen auf dem Austauschgerät in der Regel wieder zur Verfügung. Wer jedoch von einer bestehenden Xbox 360 beispielsweise auf das besser ausgestattete Elitemodell umziehen wollte, bekam keine Hilfe. Auch das Zusammenführen von Lizenzen von mehreren Xbox-Live-Accounts (XBLA) bzw. Gamertags war nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Mit dem License Transfer Tool auf Xbox.com will Microsoft das Problem nun beseitigt haben. Erforderlich ist dazu ein Gamertag mit Windows Live ID, das auf Xbox.com registriert ist. Das browsergesteuerte Transferwerkzeug zeigt alle Konsolen an, über die der angemeldete Gamertag Inhalte erworben hat. Die Lizenzen dafür können nun beispielsweise auf eine neue Konsole umgemeldet werden. Die alte Konsole muss dafür nicht mehr vorhanden sein.

Nachdem die Bestätigung erfolgte, muss innerhalb von 30 Minuten die neue Xbox 360 mit dem entsprechenden Gamertag in Xbox Live online gehen. Die Lizenzen werden dann alle der Konsole zugewiesen. Allerdings müssen die Inhalte, falls sie noch nicht auf der Festplatte waren, erneut heruntergeladen werden, allerdings hält sich die Größe der bisher über Xbox Live zum Download angebotenen Inhalte noch in Grenzen. Zudem muss der Download nicht innerhalb des Zeitlimits erfolgen, bei diesem geht es lediglich um die Zuordnung von Lizenzen und einer Konsole.

Einschränkungen gibt es jedoch: Die Lizenzen können nicht auf mehrere Konsolen verteilt werden, sondern nur von mehreren Geräten auf eines zusammen ziehen. Zudem können die 24-Stunden-Lizenzen von über Xbox Live "ausgeliehenen" Filmen nicht übertragen werden. Wichtiger ist jedoch der Umstand, dass das Onlinetool laut Beschreibung nur einmal alle zwölf Monate ausgeführt werden darf. Als Grund gibt Microsoft an, dass das License Transfer Tool nicht dazu dienen soll, kontinuierlich zwischen mehreren Konsolen hin und her zu wechseln. Der Zeitraum klingt allerdings recht lang. Wer also auf den Dienst gewartet hat und diesen jetzt nutzen will, könnte nach dem Kauf der für dieses Jahr erwarteten neuen Xbox-360-Hardwaregeneration Probleme beim erneuten Gerätewechsel bekommen.

Wie Microsofts deutscher Xbox-Produktmanager Boris Schneider-Johne in seinem Blog angibt, ist bald auch mit einer deutschsprachigen Version des Tools zu rechnen. Die englischsprachige funktioniere aber unabhängig davon bereits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Jay Äm 03. Jul 2008

Danke, gut zu wissen. :-)

Hotohori 01. Jul 2008

Die kannst du überall nur auf dem jeweiligen System nutzen.

Hotohori 01. Jul 2008

Kein Problem, bei defekten Konsolen gilt diese "ein mal im Jahr" Frist nicht. Ansonsten...

meta 01. Jul 2008

*ROFLMAO* *YMMD* =)

weisswurst mit... 01. Jul 2008

"Allerdings müssen die Inhalte, falls sie noch nicht auf der Festplatte waren, erneut...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /