Abo
  • Services:

Kanadische Online-Musikbibliothek wird wiedereröffnet

Betreiber vertrauen auf kanadisches Urheberrecht

Im Oktober 2007 ging das kanadische International Music Score Library Project (IMSLP) offline, nachdem der österreichische Musikverlag Universal Edition AG mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen abgemahnt hatte. Zum 1. Juli 2008 will IMSLP erneut online öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 1. Juli hat für Kanada eine besondere Bedeutung. An diesem Tag trat 1867 das Verfassungsgesetz in Kraft, mit dem sich vier kanadische Provinzen als "Dominion Canada" von der britischen Kronherrschaft teilweise abnabelten. Dieses symbolische Datum hat der Betreiber des International Music Score Library Project (IMSLP) gewählt, um die Website wieder zu eröffnen und damit den Urheberrechtsdrohungen der österreichischen Universal Edition AG zu trotzen. "Es gibt keinen Grund dafür, dass österreichisches Recht in Kanada Anwendung finden sollte", erklärt der IMSLP-Betreiber mit dem Pseudonym "Feldmahler" (Xiao-Guang Guo) nun auf der Homepage des Projektes und bedankt sich bei Free-Software-Foundation-Gründer Richard Stallman für "seine Unterstützung in dieser Angelegenheit".

Der Student Xiao-Guang Guo hatte die IMSLP-Site im Oktober 2007 offline genommen, nachdem ihm eine kanadische Anwaltskanzlei auf Betreiben des österreichischen Musikverlags Universal Edition AG mit Klagen wegen Urheberrechtsverletzungen gedroht hatte. IMSLP hatte Musiknoten, deren Urheberrechte in Kanada abgelaufen waren, im Internet zur Verfügung gestellt. Die Rechte an den Noten waren in Kanada 50 Jahre nach dem Tode der Komponisten abgelaufen. Universal Edition hatte sich hingegen auf das Urheberrecht von Österreich berufen, das bis 70 Jahre nach dem Tode von Komponisten gilt. Ein Hinweis von IMSLP an Nutzer aus anderen Ländern, das dortige Urheberrecht zu beachten, hatte dem Verlag nicht genügt. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei dell.com
  3. 449€
  4. 127,85€ + Versand

oldtimer 03. Jul 2008

Vorsicht Jungs, wir reden hier von 70 bzw. 95 Jahren nach dem Tod des Urhebers. Der hat...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /