• IT-Karriere:
  • Services:

Debitel darf das iPhone 3G im Media Markt verkaufen

Karstadt und Kaufhof könnten als Anbieter folgen

Das Apple-Handy iPhone 3G wird ab dem 11. Juli auch bei der Elektronikhandelskette Media-Saturn-Holding und bei den Debitel-Verkaufsstellen Dug in die Regale kommen. Debitel-Chef Oliver Steil hat einen Vertrag mit Apples hiesigem Exklusivpartner T-Mobile in Deutschland geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Debitel ist exklusiver Mobilfunkverkäufer bei Media Markt und Saturn. Steil bestätigte der Tageszeitung Welt entsprechende Informationen. Später könnten auch Karstadt und Kaufhof als Anbieter folgen, so die Zeitung weiter.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Würzburg
  2. HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz

Mit der Fusion von Debitel und Freenet sei die Konsolidierung der Branche weitgehend abgeschlossen, sagte Steil der Zeitung. Einen späteren Kauf von Drillisch wollte Steil indes nicht ausschließen. Im neuen Gemeinschaftsunternehmen gibt es dann die Marken Debitel, Freenet, Mobilcom, CallMobile und Klarmobil unter einem Dach.

Künftig mehr Druck erwartet der Manager durch Mobilfunkdiscounter wie Simyo oder Aldi-Talk. Ihr Anteil könne von gegenwärtig unter 15 Prozent auf ein "Viertel des Marktes" ansteigen, meint der Debitel-Chef. Ein Ende der Abwärtsspirale bei den Preisen erwartet er aber spätestens im nächsten Jahr. Dann werde es zum gleichen Preis allerdings mehr Leistungen geben.

Nach der Fusion tritt Steil seinen Chefposten an Freenet-Boss Eckhard Spoerr ab und wird Vertriebsvorstand bei Freenet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 36,99€
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)

Handy User 05. Nov 2010

Eine iPhone Verlängerung für mobilcom-debitel und talkline Kunden kann man über www...

Serbitar 01. Jul 2008

Auch wenn die Werbesprüche nicht besonder Werbewirksam sind, belustigent sind sie...

Jay Äm 01. Jul 2008

Hm. Ich habe einen Web'n'Walk Vertrag. Flatrate, 35 Euro im Monat. Die 5 Euro pro Tag...

ohmygod 01. Jul 2008

Wer isst denn den Schei* ? Da zeigt die "hach was ist das Zeug gesund, guck doch die DFB...

RPGamer 01. Jul 2008

Dann kann man ja endlich sehen ob das iPhone dem harten Einsatz bei Mediamarkt/Saturn...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Curevac Tesla baut mobile Moleküldrucker für Corona-Impfstoff
  2. Jens Spahn Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
  3. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    •  /