• IT-Karriere:
  • Services:

Debitel darf das iPhone 3G im Media Markt verkaufen

Karstadt und Kaufhof könnten als Anbieter folgen

Das Apple-Handy iPhone 3G wird ab dem 11. Juli auch bei der Elektronikhandelskette Media-Saturn-Holding und bei den Debitel-Verkaufsstellen Dug in die Regale kommen. Debitel-Chef Oliver Steil hat einen Vertrag mit Apples hiesigem Exklusivpartner T-Mobile in Deutschland geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Debitel ist exklusiver Mobilfunkverkäufer bei Media Markt und Saturn. Steil bestätigte der Tageszeitung Welt entsprechende Informationen. Später könnten auch Karstadt und Kaufhof als Anbieter folgen, so die Zeitung weiter.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Unternehmensgruppe Aschendorff, Münster

Mit der Fusion von Debitel und Freenet sei die Konsolidierung der Branche weitgehend abgeschlossen, sagte Steil der Zeitung. Einen späteren Kauf von Drillisch wollte Steil indes nicht ausschließen. Im neuen Gemeinschaftsunternehmen gibt es dann die Marken Debitel, Freenet, Mobilcom, CallMobile und Klarmobil unter einem Dach.

Künftig mehr Druck erwartet der Manager durch Mobilfunkdiscounter wie Simyo oder Aldi-Talk. Ihr Anteil könne von gegenwärtig unter 15 Prozent auf ein "Viertel des Marktes" ansteigen, meint der Debitel-Chef. Ein Ende der Abwärtsspirale bei den Preisen erwartet er aber spätestens im nächsten Jahr. Dann werde es zum gleichen Preis allerdings mehr Leistungen geben.

Nach der Fusion tritt Steil seinen Chefposten an Freenet-Boss Eckhard Spoerr ab und wird Vertriebsvorstand bei Freenet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...

Handy User 05. Nov 2010

Eine iPhone Verlängerung für mobilcom-debitel und talkline Kunden kann man über www...

Serbitar 01. Jul 2008

Auch wenn die Werbesprüche nicht besonder Werbewirksam sind, belustigent sind sie...

Jay Äm 01. Jul 2008

Hm. Ich habe einen Web'n'Walk Vertrag. Flatrate, 35 Euro im Monat. Die 5 Euro pro Tag...

ohmygod 01. Jul 2008

Wer isst denn den Schei* ? Da zeigt die "hach was ist das Zeug gesund, guck doch die DFB...

RPGamer 01. Jul 2008

Dann kann man ja endlich sehen ob das iPhone dem harten Einsatz bei Mediamarkt/Saturn...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Resident Evil: Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
Resident Evil
Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte

Ist das legendäre Resident Evil - Code: Veronica heute noch gruselig? Unser Autor hat zum 20. Jubiläum von Code: Veronica den Selbstversuch gewagt, sich erneut auf eine von Zombies befallene Gefängnisinsel gewagt und festgestellt, dass nicht jeder Klassiker gut altert.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /