Abo
  • Services:

Neuer Open-Source-Router von Netgear

WGR614L mit schnellem Prozessor und viel Arbeitsspeicher

Netgear hat mit dem WGR614L einen WLAN-Router nach IEEE 801.11g vorgestellt, dessen Firmware als Open Source veröffentlicht wurde. Der Router läuft unter Linux 2.4.20 und besitzt einen recht schnellen Prozessor und 4 MByte Flash- und 16 MByte Arbeitsspeicher.

Artikel veröffentlicht am ,

In Netgears WLAN-Router steckt der Broadcom-Chip BCM5354, der auf einem MIPS32-Kern aufsetzt. Dieser ist mit 240 MHz getaktet und verfügt über einen 16 KByte großen Instruktionscache, einen ebenso großen Datencache sowie 1 KByte Pre-Fetch Cache. Der Router ist mit zwei Antennen ausgerüstet - einer internen und einer externen, die jeweils einen Signalgewinn von 2 dB(i) erzielen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Der WGR614L unterstützt nach Herstellerangaben den meisten Code, der für den WRT54GL von Linksys geschrieben wurde, einschließlich der Tomato-Firmware sowie der Linux-Distribution DD-WRT. Wann OpenWRT von Sveasoft auf Netgears neuem Router laufen wird, ist noch nicht bekannt. Mit den Erweiterungen, die diese alternative Firmware mitbringt, kann der Router zum Beispiel mehrere SSIDs verwalten.

Das Gerät ist mit vier Fast-Ethernet-Schnittstellen sowie WEP-, WPA- und WPA2- Verschlüsselungstechnik ausgerüstet. Eine Stateful-Inspection-Firewall gehört ebenfalls zum Leistungsumfang. Der Router beherrscht VPN-Pass-Through sowie die NAT-, PPTP-, PPPoE- und DHCP-Protokolle. Mit anderen WLAN-Geräten, die ebenfalls Netgears "Push-N-Connect-Technik" oder WPS (WiFi Protected Setup) nutzen, kann er per Knopfdruck zur Zusammenarbeit gebracht werden.

Netgear hat unter myopenrouter.com eine Communitywebsite rund um den Router eingerichtet. Dort finden sich auch weitere Informationen, Downloads, Anleitungen, Blogs und Foren.

Der Netgear WGR614L soll ab sofort für 59 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

DexterF 01. Jul 2008

Also mit dem "regulären" 614? Hab son Ding vom Provider gekriegt und kann mir nicht...

OpenWrt Fan 01. Jul 2008

X-Wrt ist nur ne Sammlung von Shell-Scripts die OpenWrt mit einem HTTP Interface...

Vollhorst 01. Jul 2008

Hmm selbst ohne Gehäuse ist mir das schon zu teuer, quasi dieselbe Hardware bekommt man...

selfmade Router 01. Jul 2008

Habe diese Kobination zu Hause laufen und kanns nur empfehlen: http://www.alix-board.de...

Jarod 01. Jul 2008

Lieber den Asus wl-500G Premium nehmen der wird schon seit mehr als einem Jahr...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /