Playstation Network wird Xbox Live ähnlicher

Einfachere Kommunikation, Trophäen, Bestenlisten und Google-Suche

Bisher können Playstation-3-Besitzer nur neidisch auf die Communityfunktionen von Xbox Live gucken. Sonys Entwickler schlafen jedoch nicht, mit dem kommenden Softwareupdate 2.40 wird das Playstation Network deutlich attraktiver - nicht nur wegen der Integration der Google-Suche.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Systemupdate auf die Version 2.40 kann die Playstation-3-Bedienoberfläche - die XMB (CrossMediaBar) - mittels Druck auf die PS-Taste auch direkt aus Spielen heraus aufgerufen werden. Abhängig vom Spiel wird entweder pausiert oder das Spiel läuft im Hintergrund weiter.

Stellenmarkt
  1. IT Linux Administrator (m/w/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. (Junior) Integration Developer (m/w/d)
    Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.), Frankfurt am Main
Detailsuche

Über die XMB kann dann auf die Freundesliste zugegriffen werden, die nach dem Update 100 Menschen fassen kann. Damit ist dann die Kommunikation mit anderen auch während des Spielens möglich. Auch die Downloadverwaltung des Playstation Store oder das Einstellungsmenü lassen sich so aufrufen. Um zu anderen XMB-Komponenten Zugriff zu erlangen, muss das Spiel jedoch abgebrochen werden.

Auf die in Spielen zu ergatternden Trophäen müssen PS3-Spieler fortan nicht mehr verzichten. Spieler können ihre Errungenschaften in ihren Profilen zeigen und sich mit anderen im Trophäenvergleich messen. Zudem werden die Spieler in Ranglisten nach Spielstärke eingeordnet, so dass es möglich wird, innerhalb des Playstation Network zu Ruhm und würdigen Mit- und Gegenspielern zu kommen. Spieler erhalten zudem Angaben, wie weit sie von der nächsten Stufe entfernt sind.

Das erste Spiel mit Trophäen-Unterstützung wird das im Sommer 2007 veröffentlichte Super Stardust HD - über ein Update. Dazu kommen Buzz! Quiz TV, Little Big Planet, MotorStorm Pacific Rift, NBA 09, PAIN (via Update), PixelJunks Eden, Resistance 2, SOCOM: U.S. Navy SEALs Confrontation und Warhawk (ebenfalls über ein Update). Sony zufolge werden weitere Spiele mit Trophäen-Unterstützung kommen - in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklern will der Playstation-3-Hersteller dafür sorgen.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Künftige Spiele können zudem mit einer personalisierbaren Hintergrundmusik aufwarten. Noch nicht genannte künftige Spiele sollen diese Funktion dann unterstützen, die Entwicklungstools dazu stehen ab der Firmwareversion 2.40 zur Verfügung. Wer dann wie bei Xbox Live während des Spiels andere Hintergrundmusik hören will, kann über das XMB während des Spielens aus auf der PS3-Festplatte gespeicherte Musik wählen. Über das XMB-Menü kann dann pausiert, angehalten, wiederholt, zwischen Liedern gewechselt und die Zufallswiedergabe aufgerufen werden.

Wie bei der Playstation Portable wird auch bei der Playstation 3 nun der Zugriff auf Google über einen Schnellaufruf direkt im XMB möglich. Es muss dafür also nicht erst der Browser aufgerufen werden.

Laut Sony wird das Firmwareupdate 2.40 für die Playstation 3 ab 2. Juli 2008 zum Download bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


steffenb 01. Aug 2008

also sorry, aber der ps3 store ist bereits besser als x-box live. der store wird immer...

ZDragon 02. Jul 2008

Jo, nur ist Sony da irgendwie zu blöd für. Stattdessen jubeln sie den Leuten ein...

moeper 02. Jul 2008

und ich dachte WoW wäre ein PC Spiel..tztz...immer unqualifizierte Kommentare.

Cassiel 01. Jul 2008

Du meinst die alte GT-Version der Ps2 die speziell für die PS3 in HD hochgerechnet wird...

PSN 01. Jul 2008

AFAIK wird man die auch im Playstation@Home sehen können :) setzt aber voraus das es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /