Abo
  • Services:

Sony Pictures will Filme als legalen DivX-Download anbieten

Kooperation zwischen Sony und DivX Inc.

Die "Sony Pictures and Television International" (SPTI) und der US-Ableger der DivX Networks haben ein Abkommen zur digitalen Filmdistribution geschlossen. SPTI will seine Inhalte künftig in einem kopiergeschützten DivX-Format anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun ist das Abkommen einer Mitteilung von DivX zufolge unter Dach und Fach, seit Januar 2008 hatten SPTI und DivX verhandelt. SPTI will laut Mitteilung seine Fernsehserien und Kinofilme zum "sicheren Download" in einem DivX-Format zur Verfügung stellen. Gedacht ist dabei nicht an einen eigenen Webshop, sondern andere Onlinehändler sollen mit der Technik ausgestattet werden.

In welchen Ländern das geplant ist, teilten die beiden Unternehmen noch nicht mit, gedacht ist laut DivX aber ausdrücklich an "internationale Märkte". Unklar ist ebenfalls noch, auf welchen Geräten die Inhalte wiedergegeben werden können. DivX spricht in seiner Mitteilung nur von "Geräten mit Chipsätzen der nächsten Generation". Ob damit neue Plattformen auf Basis des Konzepts "DivX Connected" gemeint sind, oder auch bisherige DivX-Clients wie der D-Link DSM-330 mit den neuen Inhalten funktionieren, steht noch nicht fest. Offen ist auch, ob es die Downloads auch in HD geben wird, oder ob dies der Blu-ray-Disc vorbehalten sein wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Max Kueng 01. Jul 2008

Ja, falsch verstanden.

fcp 01. Jul 2008

Ich bin gleiche Meinung, es istalles "nur" eine Einstellungssache. Schliesslich muss man...

johni 30. Jun 2008

hier auch: vreel.net

Davoron 30. Jun 2008

Ach! bevor sie den Dinst einstellen werden sie ein kostenloses Tool anbieten damit man...

Fun 30. Jun 2008

Klar, blöd dass man DivX mit DRM versehen kann, aber dennoch hat es viel zur Kompression...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /