Abo
  • Services:

Sony Pictures will Filme als legalen DivX-Download anbieten

Kooperation zwischen Sony und DivX Inc.

Die "Sony Pictures and Television International" (SPTI) und der US-Ableger der DivX Networks haben ein Abkommen zur digitalen Filmdistribution geschlossen. SPTI will seine Inhalte künftig in einem kopiergeschützten DivX-Format anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun ist das Abkommen einer Mitteilung von DivX zufolge unter Dach und Fach, seit Januar 2008 hatten SPTI und DivX verhandelt. SPTI will laut Mitteilung seine Fernsehserien und Kinofilme zum "sicheren Download" in einem DivX-Format zur Verfügung stellen. Gedacht ist dabei nicht an einen eigenen Webshop, sondern andere Onlinehändler sollen mit der Technik ausgestattet werden.

In welchen Ländern das geplant ist, teilten die beiden Unternehmen noch nicht mit, gedacht ist laut DivX aber ausdrücklich an "internationale Märkte". Unklar ist ebenfalls noch, auf welchen Geräten die Inhalte wiedergegeben werden können. DivX spricht in seiner Mitteilung nur von "Geräten mit Chipsätzen der nächsten Generation". Ob damit neue Plattformen auf Basis des Konzepts "DivX Connected" gemeint sind, oder auch bisherige DivX-Clients wie der D-Link DSM-330 mit den neuen Inhalten funktionieren, steht noch nicht fest. Offen ist auch, ob es die Downloads auch in HD geben wird, oder ob dies der Blu-ray-Disc vorbehalten sein wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. 4,99€

Max Kueng 01. Jul 2008

Ja, falsch verstanden.

fcp 01. Jul 2008

Ich bin gleiche Meinung, es istalles "nur" eine Einstellungssache. Schliesslich muss man...

johni 30. Jun 2008

hier auch: vreel.net

Davoron 30. Jun 2008

Ach! bevor sie den Dinst einstellen werden sie ein kostenloses Tool anbieten damit man...

Fun 30. Jun 2008

Klar, blöd dass man DivX mit DRM versehen kann, aber dennoch hat es viel zur Kompression...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /