• IT-Karriere:
  • Services:

EliteTorrent-Administrator verurteilt

26-Jährigem drohen bis zu zehn Jahre Haft

Ein Geschworenengericht im US-Bundesstaat Virginia hat den 26-jährigen Daniel Dove, den Administrator der P2P-Seite EliteTorrents.org, wegen Verschwörung und Urheberrechtsverletzungen für schuldig befunden. Ihm drohen nun bis zu zehn Jahre Haft.

Artikel veröffentlicht am ,

EliteTorrents.org war einer der größten BitTorrent-Tracker, bis die Seite im Mai 2005 vom US-Justiz- und Heimatschutz-Ministerium geschlossen wurde. Die Seite habe als eine der ersten eine illegale Kopie von "Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith" zum Download angeboten, noch bevor der Film in die Kinos kam, behauptet der Verband der US-Filmwirtschaft MPAA.

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Dippoldiswalde
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

EliteTorrents soll rund 125.000 Mitglieder gehabt und rund 700 Filme verteilt haben, die mehr als 1,1 Millionen Mal heruntergeladen wurden, heißt es heute von Seiten des US-Justizministeriums. 2005 war noch von 133.000 Mitgliedern, 17.800 verteilten Filmen und Softwaretiteln sowie rund 2,1 Millionen Downloads die Rede gewesen.

2005 wurden Hausdurchsuchungen bei zehn Mitgliedern des Netzwerks durchgeführt. Mit Daniel Dove wurde nun der erste von einem Geschworenengericht verurteilt. Es ist zugleich das erste Strafurteil einer Jury wegen Urheberrechtsverletzungen über P2P-Systeme, so das US-Justizministerium.

Die Geschworenen befanden Dove für schuldig, als einer der Administratoren und Uploader von EliteTorrents.org dessen Mitglieder mit unerlaubt kopierten Inhalten versorgt zu haben. Er habe zudem einen schnellen Server betrieben, über den die entsprechenden Inhalte verteilt wurden. Über EliteTorrent wurden Filme teilweise noch vor ihrem Kinostart verteilt, darunter "Star Wars: Episode III", die allein in den ersten 24 Stunden rund 10.000-mal heruntergeladen worden sein soll.

Am 9. September 2008 soll das Strafmaß für Dove verkündet werden. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...
  3. 47,99€
  4. 1.799€ (versandkostenfrei)

Social-list 01. Jul 2008

In einer Kapitalistischen Gesellschaft ist nunmal die Anhäufung von Besitz das höchste...

Baba 01. Jul 2008

Wie aus einem...."beweis" ...mal eben ein "vermutlich" wird? Solche Netzwerke betreibt...

Heil dir USA 30. Jun 2008

Ne, der Präsident darf dass. und Amerika durfte ja schon immer, ohne internationale...

ehrlicher 30. Jun 2008

die deutschen werden nachlegen

oiu 30. Jun 2008

Dann ist jeder Ladendiebstahl mit 2 oder mehr Personen auch eine Verschwörung.


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /