Abo
  • Services:

Sicherheitsunterstützung für Debian Testing fast komplett

Noch keine Sicherheitsupdates für den Kernel

Das Debian-Sicherheitsteam unterstützt mittlerweile nahezu komplett den Testing-Zweig der Linux-Distribution. Das Sicherheitsteam hat Pläne für die Zeit nach der Veröffentlichung der nächsten Debian-Version "Lenny" vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während der stabile Zweig der Distribution, derzeit "Etch", vom Sicherheitssystem komplett unterstützt wird, gibt es für "Testing" erst seit 2005 Sicherheitsupdates. In Testing gelangen Pakete, die in "Unstable" eine Weile unauffällig waren. Wenn das Debian-Projekt eine neue stabile Version vorbereitet, wird der Zustand der Testing-Distribution eingefroren und nach einer Phase der Fehlerbereinigung freigegeben.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit

Daher empfiehlt das Debian-Team auch nicht, Testing produktiv zu verwenden. Tatsächlich passiert dies jedoch häufig, da die Pakete in diesem Zweig aktueller sind als in Stable und schwerwiegende Fehler wesentlich seltener auftreten als in Unstable.

Mittlerweile ist auch die Sicherheitsunterstützung nahezu komplett. Nur für den Linux-Kernel in der Testing-Distribution gibt es momentan keine Sicherheitsupdates. Daran arbeite man mit dem Kernel-Sicherheitsteam, heißt es von der Debian-Testing-Security-Gruppe. Derzeit gebe es aber nicht genügend Entwickler, um diese Unterstützung anzubieten.

Dennoch: Debian Testing, das laut Plan im September 2008 als "Lenny" erscheinen soll, sei in einem so guten Zustand wie nie zuvor. Die aktuelle Betaversion des Installers für Lenny trägt das Sicherheitsrepository direkt in die Apt-Quellen ein, so dass Tester mit Updates versorgt werden. Zudem gibt es eine neue Mailingliste.

Wenn Lenny erschienen ist, könnte es jedoch eine Weile keine Sicherheitsaktualisierungen für Testing geben, warnt das Projekt. Es sei noch nicht abzusehen, wie lange diese Phase dauere. Anwender sollten sich daher überlegen, Lenny so lange zu verwenden, bis es auch für Testing wieder Updates gebe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

DexterF 01. Jul 2008

Ist ja gut. Geh wieder spielen.

FranUnFine 30. Jun 2008

Carl? *bummdiss*


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /