• IT-Karriere:
  • Services:

Verdi reicht Strafanzeige gegen Deutsche Telekom ein

Obermann lehnt persönliche Konsequenzen ab

Im Bespitzelungsskandal bei der Deutschen Telekom bereitet die Arbeitnehmervertretung die juristische Gegenwehr vor: "Wir werden in den nächsten zwei Wochen bei der Staatsanwaltschaft Bonn Strafanzeige gegen die Telekom erstatten", sagte Verdi-Bundesvorstand und Telekom-Vizeaufsichtsratschef Lothar Schröder der Wochenzeitung "Euro am Sonntag".

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vorwürfe lauten auf Verstöße gegen das Fernmeldegeheimnis und das Datenschutzrecht, so Schröder. Die Gewerkschaft hatte das juristische Vorgehen bereits Ende Mai 2008 angekündigt. Vertreten lässt sich die Gewerkschaft von der früheren Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin und von Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über eTec Consult GmbH, Dreieck Frankfurt - Darmstadt - Hanau

Die Telekom soll Aufsichtsräte und Journalisten illegal überwacht haben, um herauszufinden, wer vertrauliche Informationen an die Medien weitergegeben habe.

Telekom-Chef René Obermann hat unterdessen einen Rücktritt ausgeschlossen. Zwar stehe er mit dem Konzern zurzeit "mitten im Feuer", habe sich aber persönlich nichts vorzuwerfen, versicherte er dem Spiegel. Dass er im August 2007 die Staatsanwaltschaft über einen ersten Datenmissbrauchsfall nicht sofort unterrichtet habe, sei richtig gewesen. Nach dem "damaligen Kenntnisstand" war dies nicht notwendig. Auch eine Entschuldigung bei den Betroffenen für das "völlig inakzeptable Verhalten der Telekom" sei erst jetzt möglich, so Obermann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 23,99€

asdil12 30. Jun 2008

jeder, der sich in seinen grundrechten verletzt fühlt, kann beim bundesverfassungsgericht...

Verbraucherschutz 28. Jun 2008

Verdi hatte insofern Schaden, als sie von der Überwachung auch betroffen waren. Siehe...


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Playstation 5: Sony macht das Rennen
    Playstation 5
    Sony macht das Rennen

    Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
    2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
    3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

    Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
    Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
    Gut gebrüllt, Intel

    Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
    2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
    3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

      •  /