Abo
  • Services:

Gruner + Jahr kauft Performance-Werber Ligatus

Kaufpreis liegt bei 18,75 Millionen Euro

OnVista hat nun auch einen Käufer für Ligatus gefunden. Die Hamburger Verlagsgruppe Gruner + Jahr kauft das auf Performance-Werbung spezialisierte Unternehmen für 18,75 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Ligatus verkauft Performance-Werbung auf über 130 Websites und konkurriert unter anderem mit Google AdSense. Statt auf kontextrelevante Anzeigen setzt Onvista auf einen Optimierungsalgorithmus, der dafür sorgen soll, dass die entsprechenden Werbeflächen möglichst sinnvoll genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Klinikum rechts der Isar der TU München, München

Der Verkauf von Ligatus sorgt bei OnVista für einen Buchgewinn vor Steuern im zweistelligen Millionenbereich. Zuvor hatte OnVista bereits seinen Werbevermarkter Ad2Net an Media Ventures und das Gesundheitsportal Onmeda an die Springer-Tochter goFemini.de verkauft, da sich das Unternehmen nach der Übernahme durch den französischen Onlinebroker Boursorama auf das Kerngeschäft Financial Markets mit dem Finanzportal OnVista und der Börsencommunity Tradingbird konzentrieren soll.

Der neue Ligatus-Eigentümer Gruner + Jahr gibt mehr als 500 Magazine heraus und betreibt diverse digitale Angebote, darunter Magazine wie Stern, Capital, Gala, Geo, P.M. und Eltern. Der Verlag gehört mehrheitlich zu Bertelsmann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung C27H711Q für 309€, MSI Optix MPG27C für 359€ und PlayStation Plus...
  2. (u. a. Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements für 77,90€ und Corsair STRAFE RGB für 109...

nocomment 30. Jun 2008

Um den Kauf hinzubekommen, entlässt das Unternehmen zur Zeit knapp 20% der Leute im...

simsalabimbambu... 29. Jun 2008

Bei den Fragen gibt es kein Richtig und Falsch. Einige wollen es wirklich wissen, andere...

dg 28. Jun 2008

http://de.wikipedia.org/wiki/Performance-Marketing

Anti NWO 28. Jun 2008

http://en.wikipedia.org/wiki/Concentration_of_media_ownership


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /