Blizzard kündigt Diablo 3 an

Auf seiner Pariser Hausmesse stellt Blizzard das lange erwartete Diablo 3 vor

Die Spekulationen haben ein Ende: Blizzard kündigt Diablo 3 an. Auf der Hausmesse Blizzard Worldwide Invitational in Paris stellte das Entwicklerteam den lange erwartete Titel vor rund 8.000 Besuchern vor. Golem.de war dabei.

Artikel veröffentlicht am ,

Diablo 3
Diablo 3
Blizzard setzt seine legendäre Diablo-Reihe fort. In den vergangenen Tagen wucherten die Spekulationen im Internet und viele Spielefanseiten kannten kaum noch ein anderes Thema. Jetzt steht fest: Teil 3 der Reihe um den Höllenfürsten ist in der Mache. Die Entwickler stellen das Action-Rollenspiel auf der Hausmesse Blizzard Worldwide Invitational vor, die am 28. und 29. Juni 2008 in Paris stattfindet. Diablo 2 erschien im Jahr 2000, ein Jahr später folgte die Fortsetzung Lord of Destruction - nun geht es also weiter.

 

Inhalt:
  1. Blizzard kündigt Diablo 3 an
  2. Blizzard kündigt Diablo 3 an
  3. Blizzard kündigt Diablo 3 an

Diablo 3
Diablo 3
Die Umgebung ist künftig in 3D gehalten, die Steuerung orientiert sich aber weitgehend an den Vorgängern, sprich: Vogelperspektive. Blizzard hat auf seiner Eröffnungsveranstaltung zwei Umgebungen gezeigt. Ein Höhlensystem mit zahlreichen, scheinbar unendlich tiefen Abgründen, aus denen an einer Stelle Monster hervorkrabbelten. Das Ganze erinnerte Stark an die Moria-Höhlen im ersten Herr-der-Ringe-Film. Außerdem zu sehen war eine Landschaft unter freiem Himmel mit Bäumen und Flüssen; einige der Bäume erwachten zum "Leben" und griffen den Spieler an.

Diablo 3
Diablo 3
Die Entwickler planen neue Klassen. Zuerst trat Blizzard mit einem Barbaren an, später gesellte sich im Coop-Modus eine neue Klasse hinzu: Der "Witch Doctor", der mit seinem Federschmuck zumindest in der Präsentation ein wenig einem Azteken-Gott ähnelte. Er verfügt über Gedankenkontrollfähigkeiten, mit denen er beispielsweise dafür sorgte, dass sich Gegner gegenseitig angriffen. Außerdem kann er Feuerbälle Richtung Feind schleudern und Kampftiere zur Unterstützung herbeizaubern. In der Präsentation zeigte Blizzard, wie sich ein großer Schwarm von gelben, insektenähnlichen Mini-Biestern auf die Gegner stürzte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Blizzard kündigt Diablo 3 an 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Claire Grube 28. Aug 2009

Also ich finde die KI ausreichend .. es sind dumme Untote und Dämonen.

Peter Silie 28. Aug 2009

Steht doch im Artikel von oben. Einfach die Punkte abarbeiten ...

It's Me 04. Sep 2008

Inzwischen haben sie sich ja auch schon geäußert warum Diablo III so aussieht wie es...

Thomas33 14. Aug 2008

uper geiles thema. hab einen full hd cinematic trailer noch auf http://www.diablo3blog.de...

Karlson 01. Aug 2008

Da kann ich dir nur zustimmen. Wer so einen Unsinn wie ITNFP schreibt, der zeigt nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /