Abo
  • Services:

Kühlschränke und Waschmaschinen auf der IFA

Internationale Funkausstellung auch mit weißer Ware

Auf der Unterhaltungselektronikmesse IFA stellen im Jahr 2008 erstmals auch Hersteller von Haushaltsgeräten aus. Grund für die Erweiterung ist die Konvergenz von Küchengeräten und Unterhaltungselektronik.

Artikel veröffentlicht am ,

Kühlschränke mit integriertem Bildschirm, Kaffeemaschinen mit Internetanschluss, ein Grill, an den ein iPod angeschlossen werden kann - die Grenzen zwischen Haushaltsgeräten, der sogenannten weißen Ware, und Unterhaltungselektronik, auch braune Ware genannt, verschwimmen zusehends.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Die Internationale Funkausstellung (IFA) räume deshalb im Jahr 2008 erstmals der weißen Ware ein Forum ein, sagt Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Die gfu ist Veranstalter der IFA. "Home Appliances@IFA" heißt der neue Bereich, für den die Erdgeschosse der Hallen 1 bis 4 reserviert sind. Als Treiber in dem Markt sieht Hecker Hersteller wie Philips, die beide Produktlinien im Programm haben und miteinander kombinieren.

Auf diese Weise will die IFA wachsen und, da die großen Hersteller wie Bosch-Siemens-Hausgeräte in vielen Ländern tätig sind, noch mehr internationale Besucher auf die Messe ziehen. Hinzu komme, dass die weiße Ware derzeit "keine Messeheimat" hat, so Hecker.

Die Idee, die Messe Haushaltsgeräten zu öffnen, habe nahegelegen, sagt Hecker. Die IFA sei nicht nur eine Messe für Konsumenten, sondern auch für den Fachhandel, der zu dem Zeitpunkt die Bestellungen für das Weihnachtsgeschäft tätigt. Hier sieht Hecker für Händler wie Hersteller einen Vorteil, da viele von ihnen sowohl braune als auch weiße Ware im Programm haben.

Eine weitere Neuerung ist, dass die Berliner Medienwoche mit der IFA zusammengelegt wird. "Medienwoche@IFA" heißt die Veranstaltung, auf deren Programm unter anderem Vorträge von Entscheidern über neue Trends und Entwicklungen in der Branche sowie medienpolitische Diskussionen stehen. Einen Schwerpunkt der Veranstaltung wird das hochauflösende Fernsehen bilden.

Die IFA findet vom 29. August bis zum 3. September 2008 auf dem Messegelände in Berlin statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP OMEN 27 27 Zoll QHD Gaming Monitor 439,00€)
  2. (u. a. Onrush Day One Edition PS4/Xbox 10,00€, PUBG PS4 25,00€)
  3. ab 294,00€ lieferbar
  4. ab 304,90€ lieferbar

xhantus404 30. Jun 2008

trojaner wären auch nicht weniger schwerwiegend... so eine geöffnete backdoor in einer...

Myqi 30. Jun 2008

Danke für den Link, echt genial, und er hat recht! Wir haben nun schon einige Jahre den...

borg 28. Jun 2008

Gerade bei Telefonen ist die Technik so "bescheuert" geworden. Warum kann man die...

HappyMutant 27. Jun 2008

Das ist doch genau der Sinn...

borg 27. Jun 2008

Denk dran, für dein Klo wird dann GEZ fällig. "Ich habe kein Fernseher und kein Radio...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /