Playstation 3 erhält geschrumpften Grafikchip

RSX wird künftig mit 65-nm-Strukturen gefertigt

Der Cell-Prozessor der Playstation 3 wurde schon geschrumpft, bald soll auch der Nvidia-Grafikchip RSX folgen. Sony Computer Entertainment kann damit die Fertigungskosten der Spielekonsole weiter senken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Playstation 3 soll ab Herbst 2008 mit geschrumpftem RSX bestückt werden. Das sagte Playstation-Chef Kaz Hirai laut dem Spielemagazin Next Gen auf einer Veranstaltung für die Wirtschaftspresse. Die Entwicklung des 65-nm-RSX habe bereits begonnen.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  2. WLAN Administrator (m/w/d)
    willy.tel GmbH, Hamburg
Detailsuche

Seit Ende 2007 verbaut Sony Computer Entertainment einen von 90-nm- auf 65-nm-Prozesstechnik umgestellten Cell-Chip, konnte so Teile einsparen und die Kosten senken. Dabei fiel allerdings beim 40-GByte-Modell die Kompatibilität zu Playstation-2-Spielen weg.

Auch der neue 65-nm-RSX soll effizienter arbeiten, da er weniger Abwärme produziert. So kommen nicht nur die geringeren Stückkosten durch den Die-Shrink zum Tragen, Kosten einsparen kann Sony voraussichtlich auch, weil die Kühlsysteme durch geringere Abwärme einfacher aufgebaut sein können und ebenfalls günstiger werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wieher 18. Jul 2008

Welche Drogen nehmt ihr? Die will ich auch :D

PS3_Fan 30. Jun 2008

Vielleicht lässt Sony die PS2 Kompatibilität mit dem Shrink ja wieder aufleben...

G0ö0D 27. Jun 2008

Und Google ist der Tintenfisch. Ausserdem rollt Schäuble. Zionistische Weltverschwörung...

Cock 27. Jun 2008

MIESE SCHLEICHWERBUNG !!!!

Zak 27. Jun 2008

Oder 1,5 PSX... ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /