Abo
  • Services:
Anzeige

Google bietet Zugriff auf Finanzdaten per API

API für Google-Finance soll Portfolioüberwachung vereinfachen

Google gewährt nun auch Zugriff auf Daten von Google Finance über ein API. Damit lassen sich Wertpapier-Portfolios einrichten und verändern sowie ihr Wert abfragen.

Mit dem Google-Finance-API ist es möglich, Applikationen zu entwickeln, die auf bei Google gespeicherte Finanzdaten zurückgreifen. So können beispielsweise Wertpapier-Portfolios eingerichtet und ihr Wert überwacht werden. Auch Veränderungen des eigenen Depots können in Form von Transaktionen über das API an Google übergeben werden.

Anzeige

Allerdings können über das API nur Portfoliodaten abgefragt werden, nicht einzelne Aktienkurse. Bei der Wertermittlung greift Google aber auf die Marktdaten zurück und zeigt auch einen Vermögenszuwachs oder -verlust an.

Die Daten werden im Google-Data-Format zurückgegeben, das Google auch für andere Applikationen wie Blogger.com oder den Google-Kalender nutzt. Details zum API für Google-Finance finden sich unter code.google.com/apis/finance.


eye home zur Startseite
mrbyte 27. Jun 2008

Zumindest in Google Spreadsheets geht das. Um ein eigenes Musterdepot zu basteln reicht...


Im Netz Gefunden / 27. Jun 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. axio concept GmbH, Wörth am Rhein
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. abas Software AG, Karlsruhe
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,90€ statt 159,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Unix?

    DeathMD | 15:18

  2. Re: Und das jetzt noch bitte kleiner

    demon driver | 15:18

  3. Re: Windows, schön

    Teebecher | 15:18

  4. Re: Internationale Zusammenarbeit

    Frank... | 15:17

  5. Re: In Deutschland gibt es also knapp 40...

    Vash | 15:16


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel