Abo
  • Services:

Camcorder mit Lächelautomatik

HDR-CX11E von Sony mit Full-HD-Auflösung

Sony hat mit dem HDR-CX11E einen Camcorder mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) vorgestellt, der mit einer Gesichtserkennung ausgerüstet ist. Doch damit nicht genug. Die Bilderkennungssoftware erkennt, wenn die aufgenommene Person lächelt und knipst dann zusätzlich zum Film ein Foto.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony HDR-CX11E
Sony HDR-CX11E
Sonys HDR-CX11E ist mit einem 12fach optischen Zoomobjektiv ausgerüstet, dem eine optische Bildstabilisierung spendiert wurde, um bei der langen Brennweite Verwackelungen vorzubeugen.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Die Kamera speichert im Videoformat AVCHD auf Memorysticks. Je nach Kompressionsgrad passen auf 4 GByte rund 85 Minuten Film. Auf den 16-GByte-Stick würden knapp 6 Stunden Film passen, wenn im Long-Play-Modus und damit der stärksten Kompression aufgenommen würde.

Sony HDR-CX11E
Sony HDR-CX11E
Die sogenannte Lächelautomatik kann während des Filmens lächelnde Gesichter fotografieren. Selbst im Stand-by-Modus liegt die Kamera auf der Lauer - lächelt die aufgenommene Person, wird ein Foto gemacht. Den Auslösegrad bzw. die Lächelstärke kann der Anwender selbst einstellen - vom leichten Mundwinkelzucken bis hin zum breiten Grinsen. Die Fotos werden in einer Auflösung von 7,6 Megapixeln auf dem Memorystick Pro Duo gespeichert.

Die Kamera gilt als Nachfolger der HDR-CX6 von Sony und kann den Ton im digitalen 5.1-Surround-Format aufnehmen. Allerdings verfügt sie nur über drei Mikrofone. Die Aufnahmecharakteristik soll das Ausblenden von Hintergrundgeräuschen erlauben.

Sony HDR-CX11E
Sony HDR-CX11E
Sonys HDR-CX11E verfügt über ein 2,7 Zoll großes Display, das mit einem Touchscreen ausgerüstet auch Teile der Bedientechnik beinhaltet. Mit der beigelegten Dockingstation kann die Kamera an den PC oder den Fernseher per analoges oder digitales Signal (HDMI) angeschlossen werden. Ebenso zum Lieferumfang gehören ein Memorystick mit 4 GByte Kapazit, ein Akku, eine Fernbedienung sowie je ein USB-, ein AV- und ein Komponentenkabel. Das HDMI-Kabel wird nicht mitgeliefert.

Der Sony HDR-CX11E soll ab Mitte August 2008 für rund 900 Euro in den Handel kommen. Als Zubehör wird ein 0,7fach-Weitwinkelvorsatz für 200 Euro und ein Televorsatz mit 1,7facher Vergrößerung zum gleichen Preis angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-31%) 23,99€

tasm 28. Jun 2008

ymmd

Kristallregen 27. Jun 2008

Mal ganz davon abgesehen das solche Automatiken wohl eher schwachsinnig sind als das sie...

mxcd 27. Jun 2008

Fuer die ganze Gesichtsgestraffte Muenchner Schickeria und die anderen 'Beauty'Opfer...

Johnny Sixt 27. Jun 2008

Dito! ^^ http://www.staats-feind.de/chaosblog/wp-content/uploads/2008/01/merkel_diepartei.jpg

erqrqre 27. Jun 2008

Vollidioten. So eine Kamera.


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /