Abo
  • Services:

Microsoft kauft portugiesisches Softwareunternehmen

Erweiterungen für Windows Mobile und Windows Live gefragt

Der Softwarekonzern Microsoft will das portugiesische Unternehmen MobiComp übernehmen. Dessen Technologie soll Erweiterungen für Windows Mobile und Windows Live ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Wie die portugiesische Wochenzeitung Expresso berichtet, liegt der Kaufpreis, der noch nicht endgültig feststeht, im zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich. "Investitionen in die richtigen Lösungen, wie die von Firmen wie MobiComp, werden die Funktionen von Windows Mobile und Windows Live erweitern", so Todd Peters, Corporate Vice President der Mobile-Communications-Sparte bei Microsoft.

MobiComp besteht seit acht Jahren, wird vom Mitbegründer Carlos Oliveira geführt und hat 40 Beschäftigte. Die bekanntesten Produkte sind "MobileKeeper Backup & Restore", "MobileKeeper Sharing & Communities" und "Active mTicker". Sie bieten Backup-Möglichkeiten für Daten auf Mobiltelefonen und in Communitys wie Facebook und erlauben die Auslieferung von Content durch Netzbetreiber an Endgeräte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 15,99€
  3. 14,99€

Der Wahre... 27. Jun 2008

achs ei doch ruhig!!!!!!!!!!!!!!!!

! 27. Jun 2008

Nein. Sieht nicht so aus.

Nuker 27. Jun 2008

Hmm ... dachte das war Apple ... Mal im Ernst: Na und? Ist MS die einzige Firme die...

BudWeihsör 27. Jun 2008

Omg selber auch noch nie in der Software-Entwicklung gearbeitet wah Man die kaufen doch...

Ph43n0m 27. Jun 2008

Sieht aus als würdest du nichtmal ein Simplen Post hinbekommen.


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /