Abo
  • Services:

Red Hats Umsatz steigt weiter

Erste Quartalszahlen für das Geschäftsjahr 2009

Linux-Anbieter Red Hat weist für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2009 weiter einen steigenden Umsatz aus. Als solides Ergebnis bezeichnete das der neue Chef des Unternehmens, Jim Whitehurst.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Umsatz in diesem ersten Quartal, das am 31. Mai 2008 endete, lag bei 156,6 Millionen US-Dollar. Das entspricht 32 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. Gegenüber dem vorangegangenen Quartal ist dies eine Steigerung um 11 Prozent. Dabei lag der mit Abonnements erzielte Umsatz bei 130,7 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Mannheim
  2. Madsack Mediengruppe, Hannover

Red Hat erzielte einen Nettogewinn von 17,3 Millionen US-Dollar, was 8 US-Cent pro Aktie entspricht. Im gleichen Quartal des Vorjahres lag der Gewinn bei 16,2 Millionen US-Dollar. Der operative Cashflow beträgt 63,4 Millionen US-Dollar. Im vergangenen Quartal lag er bei 54,5 Millionen US-Dollar.

Das erste Quartal sei ein solider Start in das neue Finanzjahr gewesen, so Jim Whitehurst. Er löste Matthew Szulik Anfang 2008 auf dem Chefposten ab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,49€
  2. (u. a. 25% auf Reiskocher, 45% auf Produkte von Leifheit und Soehnle)
  3. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  4. (u. a. Pro Evolution Soccer 2019 8,50€, Styx: Shards of Darkness 9,99€)

BSDDaemon 26. Jun 2008

eines der Quartale mit über 30 Prozent Wachstum... und das seit Jahren... immer im Y2Y...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /