Abo
  • Services:

Paris GDC 2008: Veranstalter ziehen positives Fazit

Mehr als 800 internationale Besucher auf französischer Entwicklerkonferenz

Die Veranstalter der französischen Games Developer Conference (GDC) sind zufrieden: Über 800 Fachbesucher aus 29 Ländern haben an der zweitägigen Tagung in Paris teilgenommen. In rund 50 Vorträgen ging es um eine breite Palette an Themen, vom Leveldesign über Animation bis hin zu Konvertierung von Spielen auf andere Plattformen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der europäische Ableger der legendären US-Entwicklerkonferenz GDC ist ein voller Erfolg, sagen die Veranstalter. Mehr als 800 Besucher aus 29 Ländern nahmen demnach an der Tagung teil, die am 23. und 24. Juni 2008 im hochmodernen Pariser Stadtteil La Défense stattfand. Kongresssprache war Englisch, unter den rund 50 Rednern befanden sich viele bekannte Gesichter der Branche aus den USA und Großbritannien, etwa Ben Cousins von EA Dice (Battlefield Heroes), Rob Pardo von Blizzard und Mark Healy (Little Big Planet). Einziger deutscher Sprecher war Sten Huebler, Lead Level Designer vom Frankfurter Entwicklerstudio Crytek.

Konzeptionell unterschied sich die Pariser GDC stark von ihrem deutschen Gegenstück, der Entwicklerkonferenz 'Quo Vadis'. Anders als in Berlin spielten in Paris weder politische noch gesellschaftliche Themen - zum Beispiel Jugendschutz - eine Rolle. Stattdessen ging es in den meisten Vorträgen konkret um Entwicklungsarbeit, etwa um den Einsatz von Licht und Farben in 3D-Umgebungen, um die Programmierung von Skripts oder um das Management von Teams.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-72%) 5,55€

Siga 26. Jun 2008

Da es um Technik und nicht um Killerspiele geht, gibt es zig Vorberichte zur Games...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /