Offene Welten: Interview mit dem Level Designer von Crytek

Lead Level Designer Sten Huebler über Sandbox-Levels und Reisen nach Tahiti

Er war der einzige Deutsche, der vor der internationalen Entwicklerszene zu einem Vortrag bei der Game Developers Conference 2008 in Paris eingeladen war: Sten Huebler, Lead Level Designer bei Crytek, zuständig für Far Cry und Crysis. Seine Firma arbeitet derzeit an Crysis Warhead. Golem.de hat Huebler auf der GDC zu seinem Spezialgebiet, den Bau von Welten, befragt.

Artikel veröffentlicht am ,
Offene Welten: Interview mit dem Level Designer von Crytek

Golem.de: Spielen Sie selbst in Ihrer Freizeit?

Sten Huebler: Ich spiele, aber zu wenig. Es wäre schön, wenn ich mehr Zeit dafür fände. Mass Effect habe ich mir jetzt auf der Xbox 360 angeguckt, das fand ich ziemlich cool, und ich mag Rollenspiele.

Sten Huebler, Lead Level Designer von Crytek, während der GDC in Paris
Sten Huebler, Lead Level Designer von Crytek, während der GDC in Paris

Golem.de: Spielen Sie lieber auf Konsole oder auf PC?

Huebler: Ich bin privat eher Konsolenspieler. Es ist entspannter, wenn man auf dem Sessel sitzt und auf dem Fernseher zockt. Wobei es auch Spiele gibt, die auf den PC gehören. Call of Duty 4 etwa habe ich auf dem PC gespielt. Gerade First-Person-Shooter machen da mehr Spaß.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Sedus Stoll AG, Dogern
  2. Experte (m/w/d) App-Tracking
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
Detailsuche

Golem.de: Haben Sie sich, trotz Ihres heutigen Vortrags zum Thema "The Long Way to Open Worlds", tatsächlich die Mutter aller Sandbox-Spiele noch nicht angeschaut: GTA 4?

Huebler: Ich habe mir das angeschaut, und ich will es noch mehr spielen. Wir haben GTA 4 bei Crytek angespielt, und ich bin von dem Programm sehr angetan. Die Rockstar-Jungs wissen, was sie tun.

Golem.de: Sind Ihnen Dinge aufgefallen, die Sie besonders gut finden?

Huebler: Nichts Spezifisches. Momentan interessieren mich an GTA 4 auch weniger einzelne Ideen, sondern eher der Prozess, wie diese Leute ein solches Spiel machen. Wenn man sich das genauer anschaut, sieht man den Polish, wie das alles ineinandergreift, und das ist beeindruckend. Gerade, wenn man in der Branche ist und weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. Davon abgesehen, finde ich bei GTA 4 den Multiplayer-Modus ganz witzig, da hatten auch unsere Jungs im Büro eine Menge Spaß mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Offene Welten: Interview mit dem Level Designer von Crytek 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Seelenfaenger 06. Jul 2008

Da sieht man, wo das Geld hingegangen ist. Lieber gebräunte Crytek-Mitarbeiter, als...

Seelenfaenger 06. Jul 2008

Du spricht anderen ihre Meinung ab? Du selbst verbreitest hier absoluten Nonsens ;) Das...

Korrektor 28. Jun 2008

Was aber wirklich schlimm ist, ist Kompositatrennung. Das wird in der deutschen Sprache...

Dukat 27. Jun 2008

Offene Welten sind wohl eher ein Scherz. Also ich war besonders von den kanalartigen...

Enemie one 27. Jun 2008

Also mal wirklich.. Crysis sieht toll aus, die Grafik gefällt mir, naja die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /