Abo
  • Services:

T-Home: Fernsehaufzeichnungen übers Internet planen

Programm Manager ist bei Entertain Comfort Plus und Premium im Preis enthalten

Die Telekom ermöglicht Nutzern ihres IPTV-Angebots die Planung von Videoaufzeichnungen per Internet. So kann der digitale Videorekorder zu Hause auch vom Büro aus programmiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit April steht der "Programm Manager" IPTV-Kunden der Telekom zur Verfügung. Sie können damit über das Internet Aufnahmen von TV-Sendungen auf ihrem HD-fähigen Festplattenrekorder planen und programmieren. Dazu gibt der Programm Manager einen Überblick zum Fernsehprogramm der kommenden 14 Tage.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Nicht alle Kunden erhalten den Programm Manager aber kostenlos. Wer eines der alten Entertain-Comfort-Pakete gebucht hat, muss monatlich 4,99 Euro für den Dienst zahlen. Das ist wohl eher als Druckmittel zu verstehen, um Kunden zum Wechsel auf die neuen Tarif zu bewegen, die zwar nicht unbedingt günstiger sind, aber inhaltlich aufgewertet wurden.

Mit dem Programm Manager dürfte sich der Komfort des IPTV-Angebots der Telekom deutlich erhöhen, sind die Set-Top-Boxen doch nicht die allerschnellsten und zeigen trotz häufiger Firmwareupdates immer mal wieder Fehlfunktionen. Bei zwei Testgeräten der Redaktion zeigen die Set-Top-Boxen beispielsweise seit einigen Wochen eine falsche Uhrzeit an. Zudem ist der Ton mitunter nicht synchron zum Bild.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 399€
  3. 119,90€
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

gottesanbeter 11. Nov 2008

Man sollte leiber nen eigenen redaktionell betreuten EPG anbieten,man könnte ja mit tv...

guckta 29. Jun 2008

Dafür daß man die ganzen Macken der Software und des Services monatelang mitmachen...

chris123 26. Jun 2008

der vdr kann das schon jahrelang ! inzwischen ist die entwicklung schon viel weiter...

RS 26. Jun 2008

Nein, da: Das Programm nimmt dein Gerät zu Hause auf. Es verbindet sich nur periodisch...

RS 26. Jun 2008

Hallo, ist nix neues mache ich mit meinen FUSI Mediacenter 370 (SAT) und TVTV.de schon...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /