• IT-Karriere:
  • Services:

T-Home: Fernsehaufzeichnungen übers Internet planen

Programm Manager ist bei Entertain Comfort Plus und Premium im Preis enthalten

Die Telekom ermöglicht Nutzern ihres IPTV-Angebots die Planung von Videoaufzeichnungen per Internet. So kann der digitale Videorekorder zu Hause auch vom Büro aus programmiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit April steht der "Programm Manager" IPTV-Kunden der Telekom zur Verfügung. Sie können damit über das Internet Aufnahmen von TV-Sendungen auf ihrem HD-fähigen Festplattenrekorder planen und programmieren. Dazu gibt der Programm Manager einen Überblick zum Fernsehprogramm der kommenden 14 Tage.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen

Nicht alle Kunden erhalten den Programm Manager aber kostenlos. Wer eines der alten Entertain-Comfort-Pakete gebucht hat, muss monatlich 4,99 Euro für den Dienst zahlen. Das ist wohl eher als Druckmittel zu verstehen, um Kunden zum Wechsel auf die neuen Tarif zu bewegen, die zwar nicht unbedingt günstiger sind, aber inhaltlich aufgewertet wurden.

Mit dem Programm Manager dürfte sich der Komfort des IPTV-Angebots der Telekom deutlich erhöhen, sind die Set-Top-Boxen doch nicht die allerschnellsten und zeigen trotz häufiger Firmwareupdates immer mal wieder Fehlfunktionen. Bei zwei Testgeräten der Redaktion zeigen die Set-Top-Boxen beispielsweise seit einigen Wochen eine falsche Uhrzeit an. Zudem ist der Ton mitunter nicht synchron zum Bild.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...
  2. 399,99€
  3. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...

gottesanbeter 11. Nov 2008

Man sollte leiber nen eigenen redaktionell betreuten EPG anbieten,man könnte ja mit tv...

guckta 29. Jun 2008

Dafür daß man die ganzen Macken der Software und des Services monatelang mitmachen...

chris123 26. Jun 2008

der vdr kann das schon jahrelang ! inzwischen ist die entwicklung schon viel weiter...

RS 26. Jun 2008

Nein, da: Das Programm nimmt dein Gerät zu Hause auf. Es verbindet sich nur periodisch...

RS 26. Jun 2008

Hallo, ist nix neues mache ich mit meinen FUSI Mediacenter 370 (SAT) und TVTV.de schon...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

    •  /