Abo
  • IT-Karriere:

IBM und ETH Zürich gründen gemeinsames Nanotechnologie-Labor

90 Millionen US-Dollar für angewandte und Grundlagenforschung

IBM und die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich wollen zusammen auf dem Gebiet der Nanotechnologie forschen. Dafür gründen die beiden Partner ein gemeinsames Forschungslabor bei Zürich.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem Nanotechnologie-Labor sollen Forscher von IBM und der ETH gemeinsam arbeiten. Das Spektrum ihrer Arbeit wird von Grundlagenforschung bis hin zu konkreten Anwendungen für die Informationstechnologie reichen. Dazu gehören beispielsweise Materialforschung, Nanophotonik oder Spintronik. Für ihre Experimente steht den Wissenschaftlern ein Reinraum von fast 1.000 Quadratmetern Größe zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Hays AG, Hamburg

"Das gemeinsame Nanotechnologiezentrum auf dem IBM-Campus ist eine sehr gute Ergänzung zu der bereits existierenden Forschungsinfrastruktur der ETH Zürich", sagte ETH-Präsident Ralph Eichler.

Das Labor, in das die beiden Partner 90 Millionen US-Dollar investieren wollen, entsteht auf dem Gelände des IBM-Labors in Rüschlikon bei Zürich. In dem Labor entwickelten 1981 die Physiker Gerd Binnig und Heinrich Rohrer das Rastertunnelmikroskop, das erstmals einen Blick in die Welt der Atome ermöglichte. Für ihre Arbeit erhielten sie 1986 den Nobelpreis für Physik.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

Hugo Müller 26. Jun 2008

Da ein Dollar ungefähr einem Schweizer Franken entspricht, spielt es keine Rolle ob es...

stpn 25. Jun 2008

kommt bei dem kurs ja quasi aufs selbe raus…

PowerProster... 25. Jun 2008

nee. ich weiss nicht mal wie man am apple das ~ tippt

G000D 25. Jun 2008

Ist grad bei mir um die Ecke! Hoffentlich kommt was bei rum. btw...GOOGLE IST DER...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /