Abo
  • Services:
Anzeige

Mimik als Fernsteuerung

Technik soll erkennen, wann Schüler und Studenten nicht mehr mitkommen

Ein Doktorand an der Universität in San Diego hat eine Technik entwickelt, die es erlaubt, mit der eigenen Mimik Geräte zu steuern. Je nach Gesichtsausdruck wird die Videowiedergabe beschleunigt oder gebremst.

Das Gesicht als Fernsteuerung ist dabei nur ein Aspekt eines größeren Forschungsprojekts, das sich mit automatisierten Lehrsystemen befasst. Die Wissenschaftler wollen bessere Lehrroboter bauen, die auf ihre Zuhörer eingehen können.

Mit der von Jacob Whitehill entwickelten Technik wird das Gesicht zur Fernbedienung. Allerdings handelt es sich derzeit eher um eine Machbarkeitsstudie, die zeigt, dass sich aus dem Gesichtsausdruck eines Zuschauers seine bevorzugte Sehgeschwindigkeit ablesen lässt. So kann beispielsweise erkannt werden, ob ein bestimmter Stoff in einer Vorlesung als besonders komplex wahrgenommen wird.

Anzeige

Im Rahmen einer Pilotstudie stellten die Wissenschaftler fest, dass sich die Mimik von Personen, die Lehrinhalten nur schwer folgen können, stark unterscheidet. Dennoch gab es Gemeinsamkeiten. Fast alle der acht Testpersonen blinzelten in schwierigen Passagen seltener als in einfachen. Diese Erkenntnis decke sich mit Forschungsergebnissen aus der Psychologie, so die Forscher.

 
Video: Mimik zur Steuerung von Lehrsystemen

Im nächsten Schritt des Programms geht es um die Frage, welche natürlichen Gesichtsbewegungen Personen machen, wenn sie mit schwierigen Lerninhalten konfrontiert werden. Damit will Whitehill ein nutzerspezifisches Modell trainieren, das erkennt, wann der Vortrag verlangsamt werden sollte.

Bei den Experimenten benutzte Whitehall Beispiele aus der deutschen Grammatik.

Die Ergebnisse der Forschung hat Whitehall zusammen mit Kollegen im Aufsatz "Measuring the Perceived Difficulty of a Lecture Using Automatic Facial Expression Recognition" veröffentlicht, der in einer Vorabversion zum Download bereitsteht.


eye home zur Startseite
Bouncy 26. Jun 2008

stand in der letzten c't wie das geht. es wäre kein problem das mit hilfe einer simplen...

Bouncy 26. Jun 2008

seltenst. aber unter den etwa 10 lehrern die man als schüler so hat, findet sich...

Nano 25. Jun 2008

Pah! Angst um den Job?! Und zwar berechtigt. Ich sehne den Tag herbei, wo alle Kinder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  3. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  4. Feynsinn GmbH & Co. Kg, Fulda


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  2. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  3. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  4. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  5. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  6. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  7. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  8. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  9. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  10. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Und jetzt bitte noch

    onkel hotte | 08:51

  2. Re: Klarer Mangel

    ArcherV | 08:49

  3. Re: Stutensee mit auf der Liste, aber nicht...

    Sharra | 08:44

  4. Re: Problem nicht gelöst

    Thunderbird1400 | 08:43

  5. Re: wem nützt das, ...

    madaeon | 08:42


  1. 07:44

  2. 07:29

  3. 07:14

  4. 18:28

  5. 17:50

  6. 16:57

  7. 16:19

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel