Abo
  • Services:

Spieletest: Alone in the Dark - Gruseln im Grünen

Alone in the Dark (PC)
Alone in the Dark (PC)
Leider hat Alone in the Dark aber Fehler, die die genialen Momente im Spiel zerstören können. Die Animationen sind abgehackt und die Kollisionsabfrage hat streckenweise Totalaussetzer, wodurch der Spieler im schlimmsten Fall in einer Wand stecken bleibt. Obwohl für die Berechnung der Physik die bewährte Havok-Engine zum Einsatz kommt, wirbeln massive Felsen wie Papier durch die Luft und armdicke Stromleitungen verheddern sich leichter als Schnürsenkel. Das Spiel setzt in vielen Passagen auf Rätsel, die die Physikengine beanspruchen, und sieht dadurch nicht gut, sondern gewollt aus.

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Alone in the Dark (PC)
Alone in the Dark (PC)
Entwickler Eden Studios war bisher hauptsächlich für Rennspiele wie V-Rally 3 und Test Drive Unlimited verantwortlich. Da wundert es wenig, dass man im neuen Alone in the Dark auch auf vier Rädern unterwegs ist. Für große Verwunderung sorgt dagegen die mäßige Steuerung der Boliden, die weder realistisch noch eingängig ist. Auf zwei Beinen sieht es bei der Steuerung nicht viel besser aus. Unbeholfen stakst Edward Carnby wahlweise aus externer Perspektive oder aus Ego-Sicht durch die Levels.

Alone in the Dark (PC)
Alone in the Dark (PC)
Erst nach knappen vier Stunden haben erfahrene Spieler den Helden entweder via Maus und Tastatur oder Xbox-360-Gamepad im Griff. Dann gelingen imposante, dynamische Manöver wie: aus dem fahrenden Auto springen - Waffe zücken - auf den Tank zielen - abdrücken und staunen, wie sich die Gegner durch die Luft wirbelnd anderswo im Park wiederfinden. Die Eingaben mit Maus-Tastatur-Kombi sind naturgemäß beim Zielen genauer und das schnelle Umschauen in der Ego-Sicht sorgt für mehr Übersicht. Die Steuerung mit dem Xbox 360-Controller bietet Vorteile bei den Kletter- und Fahrpassagen.

Alone in the Dark (PC)
Alone in the Dark (PC)
Wie in unserer Vorschau ausführlicher beschrieben, ist Edwards effektive Waffe gegen die meisten Gegner das Feuer. Mit seiner Spektralsicht erkennt er durch Blinzeln auf Knopfdruck die Schwachstelle der Monster. Danach genügt schon eine gezielte, mit Alkohol getränkte Patrone aus dem Revolver, für ihre Rückkehr in die Unterwelt. Alternativ lassen sich auch Insektensprays mit dem Feuerzeug zu handlichen Flammenwerfern kombinieren oder man bastelt den klassischen Molotow-Cocktail aus einem alten Taschentuch und Whisky.

 Spieletest: Alone in the Dark - Gruseln im GrünenSpieletest: Alone in the Dark - Gruseln im Grünen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-73%) 7,99€
  3. 99,99€
  4. 59,99€

321Deins 24. Aug 2008

und wieder einmal werden Äpfel mit Birnen verglichen... Ich hatte bisher noch kein...

~jaja~ 26. Jun 2008

Beziehnungsweise ihr Anwalt. ~g~

Hotohori 26. Jun 2008

Ach, an deutschen Lokalisierungen wird immer sehr gern rumgenörgelt, ich kann das oft...

Angst 26. Jun 2008

Ja, klar. Gibt's ja nur in "Alone in the Dark". Kennt man auch nicht aus "Resident...

^Andreas... 26. Jun 2008

Andere Magazine bewerten die Wii Version auch als schlechter, wenn auch nicht als viel...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /