Abo
  • Services:

Roboter schlängelt sich durch Rohre

Norwegische Forscher entwickeln Roboter für die Inspektion von Rohrleitungen

Forscher des norwegischen Unternehmens Sintef entwickeln einen Roboter, der sich wie eine Schlange bewegt. Der flexible Roboter soll sich durch waagerechte und senkrechte Rohre bewegen und nach Lecks suchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Roboter besteht aus mehreren Gliedern, die über Gelenke miteinander verbunden sind. An jedem der Glieder sitzen zwei Räder, auf denen sich der Roboter durch Rohrleitungen bewegen soll. Der Unterschied zu existierenden Schlangenrobotern sei, dass sich diese nur waagerecht bewegen können, sagt Erik Kyrkjebø, Entwickler bei Sintef. "Wir wollen einen Roboter entwickeln, der auch klettern kann." Für eine Bewegung in der Vertikalen soll sich der Schlangenroboter an die Wand des Rohres drücken, etwa so, wie ein Mensch sich in einem Schacht mit Rücken und Füßen abstützt, und dann nach oben rollen.

Studie des Schlangenroboters (Quelle: Sintef)
Studie des Schlangenroboters (Quelle: Sintef)
Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau

Einsatzgebiete für ihren Roboter seien Rohrleitungen, vor allem in Industrieanlagen, sagen die Wissenschaftler. Die Aufgaben sollen darin bestehen, Lecks in Gas- oder Wasserleitungen aufzuspüren oder Belüftungssysteme zu reinigen. Für den Einsatz soll der Roboter eine Beschreibung der Wege und der zu erledigenden Aufgaben mitbekommen. Mit einer eingebauten Kamera soll er Abzweigungen sehen und erkennen.

Derzeit befindet sich das System noch im Entwicklungsstadium. Bis Ende des Jahres wollen die Forscher einen anderthalb Meter langen Prototypen mit 11 Gliedern bauen.

Bei der Entwicklung des neuen Schlangenroboters können die Wissenschaftler auf die Erfahrungen zurückgreifen, die sie mit Vorgängern wie Aiko oder Anna Konda gesammelt haben. Anna Konda ist eine drei Meter lange Schlange, die für Feuerwehreinsätze konzipiert wurde. In ihrem Inneren verläuft ein Wasserschlauch, der die hydraulischen Motoren des Roboters antreibt und Wasser zum Löschen liefert.

Robotiker lassen sich gern von der Natur inspirieren. So standen bereits Fledermäuse und Insekten für militärische Aufklärungsroboter Modell. Ein delfinförmiger Roboter erkundet die Tiefsee, während sich Skorpione und Skarabäen zu fremden Himmelskörpern aufmachen sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 32,99€
  3. 24,99€
  4. 32,95€

Fruximuxi 26. Jun 2008

Du meinst vermutlich KARO/KAIRO oder MAKRO vom Fraunhofer IITB bzw. AIS. Die können...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /