Abo
  • Services:

iPhone 3G kostet 173 US-Dollar in der Herstellung

Zweite iPhone-Generation ist auch in der Herstellung deutlich billiger

Rund 173 US-Dollar kostet ein iPhone der zweiten Generation in der Herstellung, schätzen die Marktforscher von iSuppli. Dabei werden die einzelnen Komponenten des Geräts und die Kosten der eigentlichen Herstellung summiert.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone 3G
iPhone 3G
Bei der Zahl von iSuppli handelt es sich um eine eher wackelige Schätzung, denn noch sind die Geräte nicht im Handel und die Komponenten nicht im Einzelnen bekannt. Mit der Verfügbarkeit wird iSuppli seine Analyse daher konkretisieren, derzeit handelt es sich um eine vorläufige Analyse.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Lagen die Herstellungskosten für das erste iPhone mit 8 GByte Speicher zum Start noch bei etwa 226 US-Dollar, ist das iPhone 3G auch für Apple deutlich günstiger. Dies liegt vor allem daran, dass die Preise für wichtige Komponenten seit der Einführung des iPhone gesunken sind. Kosten für Softwareentwicklung, Vertrieb, Verpackung und Zubehör wie Kopfhörer werden dabei nicht berücksichtigt.

Vorläufige Kostenschätzung von iSuppli
Vorläufige Kostenschätzung von iSuppli

Größter Kostenblock sind die 8 GByte Flashspeicher, die in der Analyse von iSuppli mit 22,80 US-Dollar angesetzt sind. Touchscreen und Display führt iSuppli mit je 20 US-Dollar auf, gefolgt vom HSDPA-Modul für 15 US-Dollar und dem Applikationsprozessor für 13,50 US-Dollar. Die Kamera rechnet iSuppli mit 7 US-Dollar ein, WLAN-Chip und Akku mit jeweils 4 US-Dollar.

iPhone 3G
iPhone 3G
Obwohl das iPhone 3G deutlich günstiger angeboten wird, wird Apples Gewinnmarge an den Geräten eher höher ausfallen als beim ersten Modell. Bedingt durch den Wechsel des Geschäftsmodells rechnet iSuppli für die USA mit einer Subvention von rund 300 US-Dollar durch die Netzbetreiber, die zum Verkaufspreis von 199 US-Dollar hinzukommen.

Zudem werden die Herstellungskosten des iPhone 3G mit der Zeit sinken, wie dies bei Elektronikprodukten typischerweise der Fall ist. So wird das iPhone 3G im Jahr 2009 nach den Schätzungen von iSuppli nur noch 148 US-Dollar in der Herstellung kosten, 37 Prozent weniger als zum Verkaufsstart. Bliebe das iPhone 3G bis 2012 unverändert, würden die Kosten laut iSuppli auf rund 126 US-Dollar sinken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-72%) 5,55€

ibex 25. Jun 2008

Sie wollen ja dort auch noch verdienen, sonst könnte man beim iPhone (wie bei jedem...

na ne is klar 25. Jun 2008

und wen die kosten bei 600€ liegen bei t-mobile kosten es im M tarif mehr als 1200€ nein...

vii 25. Jun 2008

Die Frage lautet richtig: Wieviel Geld ist das?

nyquist 25. Jun 2008

mit zwei iphone meldungen am tag ist es heute ja schon ganz ordentlich (gestern nur...

Atrocity 25. Jun 2008

hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter!


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /