Abo
  • Services:

Kompaktkamera mit Wasserwaage und Weitwinkelobjektiv

Ricoh Caplio GX200
Ricoh Caplio GX200
Bei der GX100 war das frei bewegliche Autofokusfeld nur in der Makrofunktion nutzbar, bei der neuen GX200 ist es in jedem Modus auf den gewünschten Bildbereich verschiebbar, um darauf scharfzustellen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Rodenstock GmbH, München

Einen TTL-Blitzschuh besitzt die GX200 zwar immer noch nicht, sondern muss sich mit einem normalen Mittenkontakt zufriedengeben, doch beim internen Blitz lässt sich die Stärke zumindest um zwei Belichtungsstufen korrigieren. Die Synchronisation auf den ersten oder zweiten Verschlussvorhang kann kameraseitig eingestellt werden.

Um bei sehr kontrastreichen Bildern ein ausgeglichenes Resultat zu erzielen, besitzt die GX200 eine Tonwert-Prioritätseinstellung. Eine Zeit- und Blendenautomatik sowie einen rein manuellen Modus hat Ricoh seiner Reportage- und Reisekamera ebenfalls spendiert. Eine Weißabgleichskorrektur anhand eines Diagramms, Helligkeits- und Kontrastanpassungen sowie Farbnuanchen in Schwarz-Weiß-Aufnahmen lassen sich schon in der Kamera vornehmen.

Ricoh Caplio GX200
Ricoh Caplio GX200
Die Zubehörliste ist für eine Kompaktkamera ungewöhnlich lang. Neben den eingangs erwähnten Tele- und Weitwinkelvorsätzen bietet Ricoh einen speziellen Objektivdeckel an, der sich automatisch öffnet und schließt, wenn das Objektiv sich beim Ein- und Ausschalten bewegt. Die Mechanik erinnert in ihrem Bewegungsablauf an eine Blüte. Außerdem wird ein elektronischer Aufstecksucher angeboten.

In Deutschland will Ricoh die Caplio GX200 ab Juli 2008 für 500 Euro auf den Markt bringen. Inklusive des elektronischen Suchers, der auch einzeln verkauft wird, kostet das Paket 600 Euro.

 Kompaktkamera mit Wasserwaage und Weitwinkelobjektiv
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...
  2. 79,99€ (Vergleichspreis 99€)
  3. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  4. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)

WokL 19. Aug 2008

nein - man muss ja auch manchmal die kamera wieder genau so einrichten. siehe www...

:-) 01. Jul 2008

Wenn du 6 - 8 gemessene RGB-Pixel meinst, stimm ich dir zu. Wobei dies schon der Profi...

linux-macht... 25. Jun 2008

gelöscht

-MM- 25. Jun 2008

Jo stimmt im großen und ganzen, du vergisst aber die makrofähigkeit.

quickfix 25. Jun 2008

OK, dann nehme ich die GX200 mit dem Sensor ;) quickfix


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /