Abo
  • Services:

Warnstreikwelle bei T-Systems

Beschäftigte wollen 6,5 Prozent mehr Gehalt

Mit Warnstreiks wollen die in der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi organisierten T-Systems-Beschäftigten in den laufenden Tarifverhandlungen Druck auf die Unternehmensführung machen. Am heutigen 24. Juni 2008 legten zwischen 70 und 80 Menschen am Standort Köln die Arbeit nieder. Dieser Streik bildete den Auftakt für eine bundesweite Welle von Arbeitsniederlegungen.

Artikel veröffentlicht am ,

"In dieser und in der kommenden Woche gehen die Kampfmaßnahmen an mehreren Standorten von T-Systems weiter", sagte Verdi-Sprecher Jan Jurczyk Golem.de. Verdi ruft insgesamt rund 2.000 Beschäftigte zur Teilnahme auf, betroffen sind 27.000 Tarifangestellte. Die vierte Verhandlungsrunde findet am 1. und 2. Juli 2008 in Bonn statt. "Auch an diesem Tag planen wir Arbeitsniederlegungen", so Jurczyk.

Die Beschäftigten bei der Großkundensparte der Telekom forderten eine Anhebung der Gehälter um 6,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten rückwirkend vom 1. April 2008. T-Systems hatte bisher vorgeschlagen, ab 2011 das Jahreszielgehalt eventuell um 4 Prozent zu erhöhen. Bis dahin will das Unternehmen jedes Jahr einen Bonus zahlen, falls bestimmte Gewinnziele erreicht werden. Verdi hingegen forderte, die Arbeitgeberseite müsse "jetzt endlich zur Vernunft kommen" und ein "verhandlungsfähiges Angebot" vorlegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jerry_S 25. Jun 2008

Magst Du durchaus recht haben. MIt T-Systems habe ich keine Erfahrung. "unqualifizierten...

oogliboogli 24. Jun 2008

oder, ganz genau. t-systems ist debis. debis war eine absolute müllfirma mit bestenfalls...

DEEFRAG 24. Jun 2008

T-Systems sendet zB Sender wie N-TV und Euronews über DVB-T. Jedoch gibt es ein Problem...

Youssarian 24. Jun 2008

Es ist ein Warnstreik. Da beginnt man klein, schließlich will man zulegen können. In...

Jay Äm 24. Jun 2008

Aha. Bist du Kunde von T-Systems? Oder nicht doch von der T-Com, T-Online oder T-Mobile...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /