Abo
  • Services:

iPod als professioneller Digitalrekorder

XLR-Eingänge und Aussteuerungselektronik

Alesis hat mit dem ProTrack einen Untersatz für den iPod vorgestellt, der den Musikspieler zu einem professionellen Digitalrekorder umfunktioniert. Der ProTrack ist mit zwei Kondensatormikrofonen und XLR-Eingängen ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Alesis ProTrack
Alesis ProTrack
ProTrack von Alesis ist für den iPod classic und die Geräte der fünften Generation geeignet. Alternativ kann auch der iPod nano in zweiter und dritter Generation eingesetzt werden. Neben zwei XLR-Buchsen sind auch Stereoausgänge eingebaut. Wird der ProTrack mit dem Netzteil betrieben, ist auch eine Phantomspeisung mit 48 Volt verfügbar.

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. über duerenhoff GmbH, München

Das Gerät zeichnet mit 16 Bit und 44,1 kHz oder 22 kHz in Stereoton auf - als Speichermedium dient der iPod. Vier AAA-Batterien sorgen für eine Aufnahmedauer von bis zu fünf Stunden. Im Lieferumfang ist außerdem ein Netzteil enthalten, mit dessen Hilfe so lange aufgenommen werden kann, bis die Festplatte des iPods voll ist. Auf der Rückseite des ProTrack befindet sich ein Stativgewinde.

Der ProTrack soll im dritten Quartal 2008 erscheinen. Den Preis gab Alesis noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Unwichtigtuer 27. Jun 2008

Ja, und jetzt schreiben bitte auch noch die letzten von den geschätzten 10003498 Golem...

monica000 27. Jun 2008

Many people now have iPods. But they often get difficulties in conversions such as: rip...

Blablablublub 25. Jun 2008

Ich weiß, wieviele Geräte es in diesem Sektor noch gibt (auch hochwertigere und...

MartinP 24. Jun 2008

.... .... Ist auf dem Foto auch zu erkennen....

r2ffg 24. Jun 2008

Audio-Equipment kauft man sich nicht zum rumtucken! Genaugenommen versaut der overstylte...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /