iPod als professioneller Digitalrekorder

XLR-Eingänge und Aussteuerungselektronik

Alesis hat mit dem ProTrack einen Untersatz für den iPod vorgestellt, der den Musikspieler zu einem professionellen Digitalrekorder umfunktioniert. Der ProTrack ist mit zwei Kondensatormikrofonen und XLR-Eingängen ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Alesis ProTrack
Alesis ProTrack
ProTrack von Alesis ist für den iPod classic und die Geräte der fünften Generation geeignet. Alternativ kann auch der iPod nano in zweiter und dritter Generation eingesetzt werden. Neben zwei XLR-Buchsen sind auch Stereoausgänge eingebaut. Wird der ProTrack mit dem Netzteil betrieben, ist auch eine Phantomspeisung mit 48 Volt verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Senior Case Manager / Senior Case Managerin (m/w/d)
    STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Hamburg, Leipzig
  2. Junior IT-Projektmanager (m/w/d)
    Rieker Holding AG, Thayngen (Schweiz)
Detailsuche

Das Gerät zeichnet mit 16 Bit und 44,1 kHz oder 22 kHz in Stereoton auf - als Speichermedium dient der iPod. Vier AAA-Batterien sorgen für eine Aufnahmedauer von bis zu fünf Stunden. Im Lieferumfang ist außerdem ein Netzteil enthalten, mit dessen Hilfe so lange aufgenommen werden kann, bis die Festplatte des iPods voll ist. Auf der Rückseite des ProTrack befindet sich ein Stativgewinde.

Der ProTrack soll im dritten Quartal 2008 erscheinen. Den Preis gab Alesis noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Unwichtigtuer 27. Jun 2008

Ja, und jetzt schreiben bitte auch noch die letzten von den geschätzten 10003498 Golem...

monica000 27. Jun 2008

Many people now have iPods. But they often get difficulties in conversions such as: rip...

Blablablublub 25. Jun 2008

Ich weiß, wieviele Geräte es in diesem Sektor noch gibt (auch hochwertigere und...

MartinP 24. Jun 2008

.... .... Ist auf dem Foto auch zu erkennen....

r2ffg 24. Jun 2008

Audio-Equipment kauft man sich nicht zum rumtucken! Genaugenommen versaut der overstylte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /