Abo
  • Services:

Hörbuch über Hackerethik

Entwickler Press veröffentlicht deutsches Hörbuch über das Hacken

Der Münchner Verlag Entwickler Press hat ein Hörbuch über "Ethical Hacking" veröffentlicht. Darin erklärt der Sicherheitsexperte Manu Carus, was es mit nicht bösartigem Hacken auf sich hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Er tue das, was Cracker auch tun, sagt Manu Carus: Er verschaffe sich Zugang zu fremden Computern und Netzen. Aber er nutze sein Wissen nicht dazu aus, um anderen zu schaden. Stattdessen spürt der Sicherheitsexperte und "Certified Ethical Hacker" Carus Sicherheitslöcher auf - ausdrücklich im Auftrag eines Unternehmens, das ihn anheuert, um Löcher zu stopfen und Computer abzusichern. Certified Ethical Hacker ist eine Zertifizierung der Organisation "Council of E-Commerce Consultants".

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen-Eibensbach

In seinem 42 Minuten langen Hörbuch beschreibt Carus in neun Kapiteln seine Tätigkeit. Dabei geht er zunächst auf die Hackerethik ein und erklärt den Unterschied zwischen guten und bösen Eindringlingen. Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen bezieht er mit ein - schließlich ist es in Deutschland verboten, sich "unbefugt unter Anwendung von technischen Mitteln nicht für ihn bestimmte Daten (§ 202a Abs. 2) aus einer nichtöffentlichen Datenübermittlung oder aus der elektromagnetischen Abstrahlung einer Datenverarbeitungsanlage" zu verschaffen.

Carus erklärt, wie Eindringlinge Sicherheitslücken aufspüren und ausnutzen, wie sie sich in einem fremden Computer festsetzen und wie sie ihre Spuren verwischen - und gibt Hinweise, was dagegen getan werden kann.

Das Hörbuch, das es auch als gedrucktes Buch gibt, ist im Handel für 16,90 Euro erhältlich. Es setzt nach Verlagsangaben kein "spezielles IT-Know-how" voraus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€

Herb 24. Jun 2008

Dass die Website sicher weder "Superexperten" noch überhaupt WWW- oder gar IT-Nahe...

Chatlog 24. Jun 2008

Ethische Hacker sind einfach nur Abzocker, die versuchen mit ihrem "Zertifikat" Aufträge...

Noch Fragen 23. Jun 2008

Anschrift: Manufaktur IT c/o Manu Carus Altenberger-Dom-Str. 186a Tel.: +49 (0...

wurstdog 23. Jun 2008

Tja, wer es braucht?!

Dennis J. Guss 23. Jun 2008

Blah, blah, blubb ... ich kann dir nur Recht geben. Wenn ich sowas wissen will, dann...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /