Abo
  • Services:

Mehrzahl der Projekte bleibt bei der GPLv2

Duallizenzierung auf dem Vormarsch

Über 2.000 Open-Source-Projekte nutzen die GNU General Public License (GPL) in der Version 3. Diese Zahlen legte das US-Unternehmen Black Duck vor, das die Veränderungen in der Lizenzierung zwischen dem Juni 2007 und Juni 2008 beobachtet hat.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die GPLv3 wurde im Juni 2007 veröffentlicht - 16 Jahre nachdem die Lizenz zum letzten Mal verändert wurde. Die Neufassung wurde in zentralen Punkten an heutige Rahmenbedingungen angepasst und ist nicht mehr so stark an das US-Copyright-System angelehnt.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe

Zum einjährigen Geburtstag der Lizenz hat nun Black Duck seine Beobachtungen veröffentlicht. Das Unternehmen bietet Software zum Lizenzmanagement an und beobachtet die Verbreitung von Open Source und entsprechenden Lizenzen. Die Familie der GPL-Lizenzen wird laut Black Duck immer noch am häufigsten für Open-Source-Projekte genutzt. Die GPLv3 verwenden derzeit 2.462 Projekte. Die Zahl der Projekte, die die GPLv3 wählen, habe im letzten halben Jahr um 20 Prozent pro Monat zugenommen. 357 Projekte nutzen laut Black Duck die Lesser General Public License (LGPL) in der Version 3.

Knapp 58 Prozent der von Black Duck verzeichneten Open-Source-Projekte bleiben aber bei der GPLv2. Direkt danach kommen die unter der LGPL 2.1 veröffentlichten Projekte mit knapp 11 Prozent. Eine Duallizenzierung nehme zu, so Black Duck. Immer mehr Anbieter, wie MySQL oder SugarCRM, veröffentlichten ihre freien Versionen unter der GPL und eine kommerzielle Version unter einer speziellen Lizenz.

Black Ducks Konkurrent Palamida beobachtet die GPLv3-Akzeptanz ebenfalls. Aktuell werden hier 2.767 GPLv3-lizenzierte Projekte verzeichnet. 261 nutzen die LGPLv3.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 32,99€
  4. 5,99€

Flying Circus 24. Jun 2008

Was kostet so eine Lizenz? Und kann man die online bei Dir bestellen, oder muß man...

Urheberrecht... 23. Jun 2008

Ich muss zugeben, dass ich die GPL fuer den Linux-Kernel fuer etwas ungluecklich halte...

Heise 23. Jun 2008

http://www.heise.de/newsticker/GPLv3-auf-dem-Vormarsch--/meldung/109844

Urheberrecht... 23. Jun 2008

Warum?


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

      •  /